Top Magazin

Ruhrrevier

Was ist top an Gelsenkirchen

Charly Rinne lebt und arbeitet als Verleger und Herausgeber, u. a. der Stadt-Magazine 100% BUER, 100% VEST, 100% BOTTROP, seit 30 Jahren in Gelsenkirchen.

mehr …
Hippotherapie auf dem Carolinenhof

Der Ort, wo das sprichwörtliche „Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde“ Wahrheit wird, ist der Carolinenhof. Und das für ganz besondere Menschen, die das Beste aus ihren Handicaps machen wollen. […]

mehr …
Klaus Roeser: Ein Leben mit Pferden

Pferde faszinierten ihn schon immer. Aber er hätte sich nie erträumt, dass ihn das mal bis zu Olympia bringen würde. Ist er nicht bei der Familie, begleitet er die deutsche Dressur-Nationalmannschaft. […]

mehr …

International School Ruhr

Gesponserter Artikel

Das Leben ist bunt und vielfältig – und so soll einfach auch die Vorbereitung darauf sein. Lernen in der Schule als Weg zu offenen und selbstbewussten Menschen. Da hilft der Blick über den Tellerrand. […]

mehr …

Was ist top an Essen

Er selber nennt sich Erfinder – und für seine Stadt Essen hat er tatsächlich eine Menge erfunden. Reinhard Wiesemann ist der Vater vom Kreativtreffpunkt Unperfekthaus und Gründer des Mehrgenerationenhauses. […]

mehr …

Pferdetransport: Peden Bloodstock lässt Pferde fliegen

Es gibt einen Menschen, der verleiht Pferden Flügel. Nahezu buchstäblich. Er fliegt edelste und teuerste Rösser um die Welt. Zum Beispiel zu Olympia nach Rio. Oder zu einem neuen Besitzer in Amerika. […]

mehr …

30 Jahre Top Magazin

Top Magazin Ruhr lud zu seinem 30-jährigen Bestehen Freunde, Kunden und Wegbegleiter ins Schloss Hugenpoet ein. Das Wasserschloss in Essen-Kettwig bot die Kulisse für Begegnungen mit vielen Knalleffekten. […]

mehr …

Eine Radtour, die ist lustig

Es muss nicht immer Auto sein – gerade in der schönen Jahreszeit lässt sich das Revier auch wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Dabei gewinnen die Strecken entlang der Ruhr und vielen anderen Wasserstraßen echten touristischen Wert. […]

mehr …

Was ist top an Duisburg?

Natürlich kenne auch ich die – in großen Teilen durchaus berechtigte – Kritik an der wirklich nicht rosigen Lage auf dem Arbeitsmarkt und an den Defiziten bei der Umwandlung und Neunutzung der riesigen industriellen Brachflächen. […]

mehr …
Artikel von www.top-magazin.de/ruhr