Freizeit

Gesund und fit durch den Winter

Sprudelndes Heilwasser, natürliche Gesundheit und Erholung pur – Das Heilbad Bad Neuenahr punktet auch in der kalten Jahreszeit mit einem attraktiven Wellness-, Kultur- und Aktivangebot. Das Gesundheitskompetenzzentrum deckt nahezu alle medizinischen Fachrichtungen ab und die Wohlfühlwelt der Ahr-Thermen lässt Körper und Seele strahlen.


 

Sprudelndes Heilwasser, natürliche Gesundheit und Erholung pur – Das Heilbad Bad Neuenahr punktet auch in der kalten Jahreszeit mit einem attraktiven Wellness-, Kultur- und Aktivangebot. Das Gesundheitskompetenzzentrum deckt nahezu alle medizinischen Fachrichtungen ab und die Wohlfühlwelt der Ahr-Thermen lässt Körper und Seele strahlen.

Entspannung, gesunde Ernährung und Bewegung sind die drei Säulen des Wohlbefindens. Und für jede Säule gibt es im Heilbad Bad Neuenahr ein umfangreiches Angebot; denn hier haben Gesundheit und Fitness seit jeher einen hohen Stellenwert. Umgeben vom wunderschönen Ahrtal kann man sich für ein paar Stunden oder auch Tage einen Urlaub für Körper und Geist gönnen, der alle Sinne anspricht – an über 150 Jahre alten Quellen, die mit ihrer Heilkraft Gesundheit und Lebensfreude schenken.

In der Adventszeit verwandelt sich Ahrweiler in ein zauberhaftes Winterdorf.

Im Kurpark schlägt das Herz des beliebten Heilbades. Inmitten der weitläufigen Parkanlage und hochgewachsenen Bäumen steigt aus 95 Metern Tiefe mit Hilfe natürlicher Kohlensäure die 34 Grad warme Heilquelle „Großer Sprudel“ mit einer bis zu zehn Meter hohen Fontäne empor, und Trinkbrunnen laden zum Probieren dieses sanften Heilmittels für das tägliche Wohlbefinden ein, das besonders reich an wertvollen Mineralien und Spurenelementen ist. Mit seinen vielfältigen Sitzmöglichkeiten, dem Kneippbereich und Eindrücken für alle Sinne ist der Kurpark der ideale Ort für Bewegung, Erholung und Entspannung. Und zweimal pro Woche findet hier auch in der Winterzeit „Yoga im Park“ statt; bei Regen oder Kälte allerdings in den Räumlichkeiten über dem Kurpark-Café.

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist mit 16 Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen sowie mehr als 100 niedergelassenen Fachärzten ein Gesundheitskompetenzzentrum, das nahezu alle medizinischen Fachrichtungen abdeckt, um bestmögliche Behandlungserfolge zu erzielen. Regelmäßige Vorträge informieren interessierte Zuhörer über moderne Methoden der Diagnostik und Therapie sowie bewährte natürliche Heilverfahren.

 

Einfach mal abtauchen

Die Ahr-Thermen zählen zu den schönsten Badelandschaften Europas und sind nur einen Katzensprung von Bonn entfernt. Hier badet man in angenehm warmem Wasser, was gerade in der kalten Winterzeit eine Wohltat ist und den Alltagsstress vergessen lässt. Gleichzeitig fördert man seine Gesundheit, denn das aus 360 Metern Tiefe entspringende prickelnde und mineralreiche Thermalwasser lockert das Bindegewebe, verstärkt die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an. Außerdem stärkt man für die kommende Grippewelle seine Immunabwehr.

Auch bei frostigen Lufttemperaturen kann man im Außenbecken auf den Sprudelliegen verweilen, den aufsteigenden Dampf beobachten und die Ruhe mitten im Herzen des Kurviertels genießen. Gegen verspannte Nacken- und Rückenmuskulatur helfen Schwallduschen und Massagedüsen, und wem das zu wenig ist, der gönnt sich vom Wellnessteam eine kurze Schulternackenmassage, eine entspannende Hot-Stone-Anwendung oder die 45-minütige Ganzkörpermassage. Darüber hinaus gibt es auch verschiedenste Kosmetikbehandlungen.

Schwitzkur

Entspannung pur bietet das Kaminzimmer in den Ahr-Thermen.

 

Zu der über 15.000 Quadratmeter großen Badewelt gehört auch eine weitläufige Saunalandschaft mit acht verschiedenen Saunen, deren Besuch mit einfachen Aufgüssen bis hin zu fast zweistündigen Sauna-Zeremonien abgerundet wird. Auch hier wird das Immunsystem trainiert, und regelmäßige Saunagänger schwören darauf, seltener erkältet zu sein als andere.
Schon nach dem ersten Saunagang fühlt man sich reiner und entspannter. Die Wärme lockert die Muskulatur und die Haut wirkt sofort glatter. Danach heißt » es, vorsichtig abkühlen mittels Wasserschlauch. Der Kältereiz kurbelt das Immunsystem und auch die Durchblutung an. Anschließend kann man bei einem Glas Tee, einem guten Buch oder auch ohne alles nachruhen. Auf einer Ruheliege am Kamin oder im Ruhehaus des Außendorfes – mit Blick auf Pool und Garten.

Sauna-Zeremonien

Im Winter freut sich die Haut über eine Kosmetikbehandlung.

Ein Geheimtipp für Genießer sind die passend zur Jahreszeit kreierten Sauna-Zeremonien mit vielversprechenden Namen wie Herbststurm, Eifel-Birken, Grafschafter Apfeltraum oder Christmas-Beauty, die täglich um 14 und 19 Uhr stattfinden und inklusive Schönheitsritualen anderthalb bis zwei Stunden dauern. Währenddessen finden drei Runden mit Aufgüssen statt, bei denen man mit pflegenden Masken und Peelings aus regionalen Produkten wie dem Grafschafter Rübenkraut, Eifler Naturfango oder Ahrwein schwitzend relaxt.

Die erste Runde wird meist mit einer pflegenden Maske für Gesicht oder Haare eingeläutet, die zweite mit einem Körperpeeling, und in der dritten und letzten Runde erfolgt eine Hautpflege für den ganzen Körper. Alle Peelings und Pflegeöle werden in den Thermen selbst nach hauseigener Rezeptur gemischt und sind garantiert frei von Konservierungsstoffen oder künstlichen Zusätzen. Als Abschluss gibt es einen Snack aus dem Restaurant und ein Getränk. Danach empfiehlt sich ein Frischluftgang über den hierfür eigens angelegten Vita-Parcours im weitläufigen Außenbereich und eine ausreichende Ruhepause. „Wiederholungstäter“ werden belohnt, denn wer zehnmal an der Sauna-Zeremonie teilgenommen hat, erhält die elfte umsonst.

Und: Action!

Der eine entflieht dem Alltagsstress durch Entspannung, der andere durch Aktivität. Wer sich bewegen will, für den hat das Wassersportprogramm Angebote für jedes Trainingslevel. In kurzen 20-minütigen Einheiten kann man bei Aqua-Fit oder Aqua-Vario mit oder ohne Trainingsgeräte den ganzen Körper trainieren. Das Aqua-Cycling ist ein 60-minütiges Workout im Wasser, das beim Spinning durch den Wasserwiderstand extrem effektiv in Sachen Fettverbrennung ist. Hier bucht man einen Kurs über zehn Wochen.

 

www.ahr-thermen.de

 


 

IN WINTER VERITAS

Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die Zeit der Lichter, die den Weg leuchten, und das Ahrtal zeigt sich von seiner besinnlichen Seite. Neben stimmungsvollen Weihnachtsmärkten gibt es auch spannende Nachtwächtertouren im Lichte der Laternen freitags ab 21 Uhr durch die historischen Gassen von Ahrweiler. Die zweistündige „Lügenführung“ namens „In Vino Veritas – Im Wein liegt die wAHRheit“ ist eine interessante Kombination aus der Geschichte des Ahrweins und der historischen Altstadt von Ahrweiler. Für Abwechslung sorgen nicht nur Lügen, sondern auch die Verkostung von drei Ahrweinen. Auch Weingüter und Restaurants bieten in der Veranstaltungsreihe „Gourmet & Wein“ in den Wintermonaten Abwechslungsreiches wie Fackelwanderungen, kulinarische Weltreisen und vieles mehr.

www.ahrtal.de

 

 

UFERLICHTER IM KURPARK

Am zweiten bis vierten Adventswochenende und „zwischen den Jahren“ vom 27. bis 30. Dezember wird das Ahrufer in Bad Neuenahr in eine traumhafte Lichterstimmung getaucht und zaubert mit weihnachtlichen Dekorationen ein einmaliges Ambiente. Im „Kurpark-Wald“ reihen sich donnerstags (nur am 27.12.) beziehungsweise freitags bis sonntags von 16 bis 21.30 Uhr (sonntags bereits ab 14 Uhr) zahlreiche Verkaufsstände mit regionalen Spezialitäten und ausgefallenen Angeboten aneinander, die zusammen mit den Dekorationen von Meisterflorist Gregor Lersch für ein unvergessliches Erlebnis sorgen. Das Uferkunst-Zelt ist wieder Publikumsmagnet für Kunstliebhaber und präsentiert unter anderem Schmuck, Glasmalerei, Grafiken und Skulpturen. Im Ahrkunst-Zelt gibt es florale Ölmalerei, Stelen aus Naturmaterialien und handgefertigte Betonschalen. Die Künstlergemeinschaft Are Gilde stellt unter dem Motto „Streiflicht – Uferlichter“ einige Werke im historischen Thermal-Badehaus aus. Begleitet werden die Uferlichter von einem bunten Rahmenprogramm für Groß und Klein.

www.uferlichter.de

 

AHRWEILER WEIHNACHTSMARKT

Er ist weit über die Grenzen Ahrweilers hinweg bekannt: Der romantische Weihnachtmarkt inmitten der fast 800 Jahre alten Stadtmauer, der sich mit seinen weihnachtlich dekorierten Ständen an den Adventswochenenden freitags bis sonntags von 11 bis 21 Uhr (sonntags bis 20 Uhr) entlang der schmalen, von Fachwerkhäusern geschmückten Gassen schlängelt. Ein kulturelles Rahmenprogramm begleitet den beliebten Markt, der am dritten Adventssamstag, den 15. Dezember, bis Mitternacht geöffnet hat. Für die Kleinen gibt es ein Kinderkarussell und einen Weckmann vom Nikolaus.

www.ahrweilerweihnachtsmarkt.de

Artikel von www.top-magazin.de/bonn