Magazin Cover
Wellness

Einrichtungsidee: das mediterrane Bad


Baden wie am Mittelmeer

Entspannte Sonnenbäder am Strand, warme Sonnenstrahlen auf der Haut und der salzige Geruch des Meeres in der Nase – an kaum einer anderen Region lässt es sich so gut entspannen, wie am Mittelmeer. Doch ist der Urlaub vorbei, bleiben einem oft nur die gesammelten Erinnerungen der langen Sommernächte und feurigen Klänge der Latino-Musik. Und wem Fotos und Souvenirs nicht genügen, entfacht das mediterrane Flair einfach im Badezimmer.

Sanitärobjekte – die Basis jedes Badezimmers

Bevor Dekorationen und lebendige Farben in das Bad einziehen, gilt die erste Aufmerksamkeit den Sanitärobjekten wie Waschbecken, Toiletten und Badewannen. Zwar lässt sich das mediterrane Feeling auch mit eckigen Designs erzeugen, doch harmonischer wirken Möbel in runden Formen und mit weichen Linien. Eine kugelige Waschschüssel passt zum Beispiel herrlich auf ein kleines Schränkchen aus mediterranem Holz wie Olive, Walnuss oder Pinie. Ebenso elegant wirkt die geschwungene, freistehende Badewanne, zudem erinnert ihre Form an den beruhigenden Wellengang des Meeres. Ein Hauch von Weite entsteht mit einer offenen Walk-In-Dusche mit Regenbrause, die sich prima in die Gestaltung einfügt und für den gewissen Wellnessfaktor sorgt. Bei der Wahl der Toilette empfiehlt sich ein wandhängendes, spülrandloses WC. Es wirkt luftig, leicht und punktet zudem mit einer hygienischen Bauform. Bei der Armaturenwahl stehen alle Türen offen. Verspielte Zweigriffarmaturen oder puristische Einhandmischer, beide Varianten schmiegen sich edel in das Badkonzept ein.

Einige Möglichkeiten bietet die Stilrichtung auch bei der farblichen Gestaltung der Sanitärkeramiken. Für den traditionellen Stil empfehlen sich Produkte in Bahamabeige, Curry, Anemone oder Pergamon. Ebenfalls beliebt sind marmorierte Oberflächen aus Naturstein, dieses Material findet auch für Waschbecken sowie Badewannen Verwendung. Ein helles Ambiente entsteht zudem durch Objekte aus Keramik oder Mineralguss, die im klassischen Weiß gehalten sind.

Hauptsache mediterran: Holzsorten und Steinarten

Natürliche Materialien wie Stein und Holz prägen den unverkennbaren Stil der mediterranen Gestaltung und sollten in der Badgestaltung nicht fehlen. Feurige Fliesen aus Terrakotta erinnern an die spanische Mittagssonne und schenken dem Raum ein warmes Ambiente. Aufregende Impulse erzeugen hingegen handbemalte Boden- und Wandfliesen mit geometrischen Mustern und knalligen Farben. Eine elegante Alternative bietet ein Marmorboden, der bereits in den griechischen und römischen Badehäusern Verwendung fand. Der edle Stein erschafft zudem eine kühle Raumtemperatur, wodurch das ideale Klima für lange Bäder entsteht. Schränke, Regale und Sitzmöbel bestehen bei dieser Stilrichtung aus dem beliebten Olivenholz. Wäschekörbe aus Rattan oder Bast harmonieren ebenfalls wunderbar mit der eleganten Badgestaltung. Bei der Farbwahl stehen vor allem Erdtöne im Fokus: Ocker, Braun- und Beigetöne sowie knalliges Orange erwecken den Stil zum Leben. Kleine Akzente entstehen durch Meeresblau oder Grasgrün, sie lockern die Gestaltung auf und sorgen für ein gemütliches Flair.

Mediterrane Accessoires

Dekorationen runden die Mittelmeergestaltung des Badezimmers ab. Kleine Körbe eignen sich hervorragend zur Aufbewahrung von Duschölen, Shampoos oder Toilettenpapier, zudem harmonieren sie mit den erdigen Farbtönen im Raum. Die Wände sind mit Fotos aus dem letzten Mittelmeerurlaub bestückt, alternativ sorgen Bilder von Fischerbooten, Flamencotänzern oder eleganten Fincas für das beliebte Flair. Schnittblumen und Pflanzen in Blumentöpfen aus Terrakotta bringen Frische in das Bad, hier sollte die Wahl auf Palmen oder Ziergräser fallen. Die nötige Wärme erzeugen kuschelige Handtücher mit orangefarbigen Mustern sowie ein cremefarbener Badteppich. Ebenfalls wichtig ist eine ausreichende Beleuchtung. Der traditionelle Look entsteht mit einem großen, altmodischen Kronleuchter. Wer es moderner mag, setzt auf kleine Deckenstrahler und integriert eine Stehlampe im Vintage-Look. Ein großer, runder Spiegel darf natürlich nicht fehlen. Er unterstützt beim morgendlichen Styling, gleichzeitig vergrößert er optisch den Raum – das ideale Accessoire für jede Wellnessoase!


 

 

Bildquelle: pixabay.com

Artikel von www.top-magazin.de/