Magazin Cover
Menschen

Couture aus Herten

Von Syrien ins Ruhrgebiet


 

Ladies in Red: Julia und Nina Meise beim Schlossempfang des Balve Optimum in traumhafter Couture des Labels „7Slim“

Das Balve Optimum ist bekannt für Pferdesport auf höchstem Niveau. In diesem Jahr strahlte das Top-Event allerdings noch mehr: Deutschlands schönste Zwillinge, Julia und Nina Meise, trugen auf dem roten Teppich des exklusiven Empfangs auf Schloss Wocklum Haute Couture made in Herten.

 

Was kann syrische Flüchtlinge und berühmte deutsche Zwillingsschwestern barrierefrei miteinander verbinden? Die Liebe zu schönen Dingen. Die Männer machen Mode, die Beautys tragen sie. Denn Deutschlands bekannteste Zwillinge, Julia und Nina Meise, hatten sich bewusst dafür entschieden, beim Schlossempfang des Balve Optimum am 9. Juni maßangefertige Haute Couture eines ganz besonderen Labels zu tragen. „7Slim“ steht für sieben Brüder der Familie Al Salim aus Syrien, die in ihrer Heimat allesamt bereits hoch erfolgreich in der Kreation besonderer Roben und Hochzeitskleider waren. Das Schneidern erlernten die Brüder von ihrer Mutter. Mahmood etwa sitzt seit seinem neunten Lebensjahr an der Nähmaschine. Nach der Schule half er der Mutter beim Nähen, bis er im Laufe der Zeit ganze Kleidungsstücke anfertigte. Zusammen mit seinen Brüdern Jwan, Hekmat, Talat, Mohamad, Azad und Alan übernahm er später die Schneiderei der Mama und baute diese zu einem Modelabel mit über 40 Angestellten auf. Die Al Salims fertigten und verkauften vor Ausbruch des Krieges teure maßgeschneiderte Kleider, aber auch Kollektionen in großer Stückzahl, und nahmen an berühmten Fashion-Shows teil. In Damaskus gab es eine große Designerszene und war ein guter Standort für westlich orientierte Mode.
Doch dann kamen andere Zeiten … Syrien wurde zum Brennpunkt mit Krieg und Terror. Das Leben wurde jeden Tag gefährlicher. Auch für die Al Salims. Also blieb nur eine Lösung: Alles aufzugeben und zu flüchten. Die Familie Al Salim, die Eltern und zwölf ihrer Kinder mit ihren Familien, traten getrennt die Flucht an. Sie bezahlten Schlepper für die Fahrten über das Mittelmeer und verbrachten Monate in griechischen Auffanglagern. Ungern erzählen die Brüder von ihrer Flucht. „Der Schlepper brachte mich zu einem Boot, das mit über 60 Flüchtlingen schon überfüllt war. Als ich mich weigerte einzusteigen, wurde mir eine Pistole an den Kopf gehalten und er drohte mir, wenn ich jetzt nicht einsteige, erschießt er mich“, erzählt Mahmood bewegt. In Herten haben er und seine Familie ein neues sicheres Zuhause gefunden. Und das Beste: Die Brüder sind wieder vereint wie in Damaskus und schmiedeten lange Zukunftspläne, die sich natürlich um Mode drehten. Aus den Plänen wurden Taten. Vor drei Monaten eröffneten sie  – mit viel Hilfe der Einwohner und der Stadt Herten – ihr eigenes Atelier. Was soll man sagen? Die Nähmaschinen laufen heiß!

 

Modemacher und Beauties: Die Meisezwillinge und die Modeschöpfer Jwan (li.) und Mahmood Al Salim beim exklusiven Empfang auf Schloss Wocklum

Modemacher und Beauties: Die Meisezwillinge und die Modeschöpfer Jwan (li.) und Mahmood Al Salim beim exklusiven Empfang auf Schloss Wocklum

Wunderschöne Kreationen erschaffen die Al Salims, deren Markenzeichen die Verschmelzung aus orientalischen und westlichen Einflüssen ist. „Es gibt für uns kein Zurück mehr. Wir möchten uns hier einen Namen machen und ein großes Modeunternehmen aufbauen“, sagt der 30-jährige Mahmood. Schnell wurden die Medien auf dieses besondere Brüder-Gespann aufmerksam – und berichteten. Nicht ohne Folgen. Auch Julia und Nina Meise hörten von den Flüchtlingen, die so schöne Mode schaffen. „Da war uns sofort klar, dass wir sie unterstützen möchten“, so die Zwillinge. Seit vielen Jahren gehören die bildhübschen Medienstars zur Crème de la Crème im Showbiz. Designer reißen sich darum, die zwei großen blonden Beautys auszustatten, denn Veröffentlichungen sind sicher. „Und das wollten wir den Al Salims ermöglichen. Sie haben es mehr als verdient, wieder auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Und ihre Mode ist wirklich wunderschön. Sie leben Perfektion, das spürt man an jeder Faser ihrer Kleider“, so die Meises weiter. Über eine Bekannte kam ein Kontakt zu den Al Salims und Sieglinde Graf, die die Flüchtlinge ehrenamtlich unterstützt, zustande – und auch ein Event stand an, bei dem die Kreationen der Al Salims den passenden Rahmen finden würden: Der Schlossempfang des Balve Optimum. Zum ersten Mal präsentierten so bekannte Persönlichkeiten wie die Meise-Zwillinge die Mode der Al Salims auf einem roten Teppich. Die Medien waren begeistert von den funkelroten langen Abendkleidern. Vorne hochgeschlossen, hinten raffiniert ausgeschnitten. Und: Die Zwillinge und zwei der Brüder trafen sich auch auf dem Event. „Es war so herzlich und für uns etwas ganz besonderes, unsere Mode an zwei so bezaubernden Damen auf so einem hochkarätigen Event zu sehen. So viele berühmte Menschen zu treffen, ist unfassbar für uns“, so Mahmood Al Salim. Neben den Meise-Zwillingen verliehen auch TV-Stars wie Mariella Ahrens, Jens Hilbert, Katja Burkard, Jenny Elvers, der Profiboxer Ünsal Arik oder großartige Reitsportler wie Isabell Werth dem Turnier Glanz. Veranstalterin Rosalie von Landsberg-Velen war begeistert: „Glamour mit Reitsport zu vereinen, ist eine Aufgabe und ein Ziel. Das beweisen wir mit dem Balve Optimum – und werden in jedem Jahr besser.“

Artikel von www.top-magazin.de/ruhr