Innovation & Business

BMW – X3 on the road

„Mit souveräner Gelassenheit startet er ins Unbekannte, weil er sich seiner inneren Stärke bewusst ist.“ Marc Michael Markefka, head of design midsize class BMW Automobiles


Die schwindende Sonne im Rücken, die sich mit den letzten Strahlen um die Sylter Südspitze dreht. Außerhalb des Sommers sind die Wege hier eher unwirtlich. Kein Problem für den BMW X3.

 

KOMPROMISSLOSE DYNAMIK AUF JEDEM TERRAIN

Er war der erste seiner Klasse: Der BMW X3 kam 2003 als Pionier und ist bis heute ein ganz besonderer SUV, ein „Sport Utility Vehicle“, das seinem Namen auf allen Wegen Ehre macht

 

Die Autohersteller locken zur Vorstellung neuer Modelle gern in südliche Gefilde, schon damit das Wetter stimmt, vor allem für die Fotografen. „Wir finden: Das ist gar nicht unbedingt nötig. Die wunderschöne deutsche Nordseeinsel Sylt bietet das will-kommene landschaftliche Ambiente viel näher und heimatverbundener. Der BMW X3 zeigt sich daher auch als ein Modell, das besonders gut zu Sylt passt, ebenso wie natürlich in die Stadt und unsere Region“, sagt Wolfgang Jardner, Leiter der BMW-Niederlassung in Essen.
Erst 2017 vorgestellt, gehört der X3 zu den „Edel-SUVs“ in einem Markt, der in den vergangenen Jahren enorm gewachsen ist. „Der X3 war 2003 der erste in dieser Klasse“, erinnert Jardner an die Pionier-Rolle von BMW in diesem Segment, das mittlerweile kein namhafter Hersteller auslässt. Vielleicht auch durch die lange Erfahrung: Kaum ein SUV bewegt sich so elegant durch unwirtliches Gelände wie er zugleich in jeder Innenstadt, auf jedem Firmenparkplatz und natürlich auch zu Hause vor der eigenen Garage ein geradezu magischer Hinkucker ist. Denn, dies einmal zur Erinnerung: Ein SUV ist ein „Sport Utility Vehicle“, aber die Verwendung der Abkürzung ist wesentlich gebräuchlicher als ihre sprachliche Auflösung, ein Phänomen für sich – wie der BMW X3.

 

INTELLIGENTER ENTDECKER MIT STARKER PRÄSENZ

 

Viele Wege führen auf Sylt zur berühmten Sansibar. Der BMW X3 nimmt sie bei seinem Ausflug aus Essen zur Nordsee alle mit Gelassenheit und viel Präsenz.

 

„Sein Fahrkomfort, sein Innenraumkomfort und seine Individualität stehen für eine Verbindung von besonderer Attraktivität“, weiß Jardner um die Vorzüge des schicken Autos aus dem Hause BMW. Die präzise Funktionalität des Geländewagens geht vor dem Auge der begeisterten Fahrerinnen und Fahrer mit der charmanten Ästhetik eine eindrucksvolle Symbiose ein. Dabei werden Geländegängigkeit und Sportlichkeit ebenfalls schlüssig miteinander verknüpft. Die Beschleunigungswerte des X3 können mit denen eines Porsche Carrera mithalten, während der Allradantrieb, bei BMW „x-Drive“ genannt, nicht nur die Bodenhaftung und die Traktion bestimmt, sondern auch eine Sicherheit an Steigungen und Unebenheiten, wie sie auf Sylt plastisch demonstriert wurden. Zu Recht betont BMW, dass der X3 innen und außen „grenzenlos innovativ“ sei. „Ihn persönlich kennenlernen zu dürfen überzeugt bestimmt von den Vorzügen unseres weltweiten Erfolgsmodells. Ein tolles Auto, der X3“, lädt Wolfgang Jardner alle Interessierten ein, sich selbst ein Bild zu machen.

Artikel von www.top-magazin.de/ruhr