Events Gesponserter Artikel

Zurück auf Bayerns Bühnen

Initiative „Bayern spielt“ bringt Kunst und Kultur landesweit zurück – über 1.000 Veranstaltungen geplant (Nürnberg/München, 20.07.2021)


 

Der Freistaat soll wieder leuchten – dafür sorgt die Initiative „Bayern spielt“. Veranstaltende, Kulturschaffende und Publikum dürfen sich auf Kulturgenuss im Freien freuen. Bis Ende September sind bayernweit bereits über 1.000 Veranstaltungen geplant – Tendenz steigend. „Mit ,Bayern spielt‘ feiern wir ein Comeback von Lebensfreude, Kreativität und Seelennahrung im Freistaat“, so der Initiator, Kunstminister Bernd Sibler.
Die vergangenen Monate waren ein grausames Szenario für Kulturschaffende und ihr Publikum: Abgesagte Veranstaltungen, leere Bühnen, fehlender Applaus. Wie groß die Sehnsucht nach Kunst und Kultur war und nach dieser Zeit auch noch immer ist, wurde bereits in der Eröffnungswoche von „Bayern spielt“ in München deutlich: Hochkarätig besetzte Veranstaltungen verzückten das Publikum – der Startschuss für einen bayernweit besonderen Sommer mit Kultur in all ihren Facetten.
Herzstück des Formats ist die Plattform www.bayernspielt.info. Hier kommen Angebot und Nachfrage zusammen – Kulturschaffende finden Veranstaltende und passende Flächen. Gemeinsam entstehen so eine Aufbruchstimmung und ein neuer Zusammenhalt, der in neuen Partnerschaften mündet. Grundsätzlich können alle Kulturveranstaltungen ein Teil der Aktion „Bayern spielt“ werden.
Der Veranstaltungskalender ist die zentrale Anlaufstelle für das Publikum – egal, ob Konzert, Ausstellung, Theater oder Literatur. Das Angebot wächst auch während des Formats weiter, da sich immer neue Veranstaltungen finden. Durch verschiedene Filtermöglichkeiten wie Orte oder Kategorie lässt sich das Angebot individuell schnell und unkompliziert nach dem passenden Event durchsuchen.
Außerdem bietet die Plattform ein großes Serviceangebot zu Fördermöglichkeiten und aktuellen Informationen zu Hygieneanforderungen.
Die Kommunen und Städte sollen dabei unkompliziert Veranstaltungsflächen zur Verfügung stellen – auch bisher unbespielte Orte. Initiiert und gefördert wird das Format vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (bayernkreativ).
Das Format „Bayern spielt“ will Kunst und Kultur emotional und existentiell wieder zum Leben erwecken. Erlebbar, spürbar und sichtbar – nicht nur in den Städten, sondern vor allem bayernweit auf dem Land. Bayern ist Kulturland – und will Kunst und Kultur nach Hause bringen: Mitten in die Gesellschaft.

 

Weitere Informationen:Bayern Innovativ GmbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg
www.bayern-innovativ.de

Projektleitung
Sabine Blassmann
Tel: +49 911 20671-428
E-Mail: blassmann@bayern-innovativ.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um das Format „Bayern spielt“
HEINRICH GmbH – Agentur für Kommunikation (GPRA)
E-Mail: presse@bayernspielt.info

„Bayern spielt“ im Social Web:
Facebook: @bayern.spielt
Instagram: @bayernspielt

 

Bilder: Matthias Balk

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/