Wirtschaft Gesponserter Artikel

human network

Wir sind mehr als Berater, wir sind Unternehmer. Wir sind nicht nur Geschichtenerzähler, wir sind überzeugte Kommunikatoren. Wir sind keine Theoretiker, wir sind aktive Netzwerker. Wir verstehen unser Geschäft und wir verstehen diese Stadt und die Region. Deshalb heißen wir auch human network. Wir verbinden nicht nur Ideen und Worte, wir verbinden Menschen mit Menschen. Mitten aus dem Leben – und aus der Mitte Stuttgarts heraus.


Reiner Schloz, Manfred Boschatzke, Elmar Brümmer und Jürgen Schlensog (v.li.)

 

Nein sagen ist nicht unsere Art. Dafür bejahen wir das Leben, auch das Geschäftsleben, viel zu sehr. Trotzdem fangen viele Gespräche mit human network mit einer Verneinung an, immer als Antwort auf die gleiche Frage: „Aha, dann sind Sie eine Agentur?“ Nein, sind wir nicht. gegen genau dieser Unterschied aus: wir kommunizieren bewusst so, dass sich Kontakte und Interessen verknüpfen lassen – und am Ende dabei ein Mehrgeschäft herauskommt.“
Dafür braucht es die richtigen Kontakte, den richtigen Zeitpunkt und die richtige Botschaft. Workshops gibt es natürlich auch, aber auch hier gilt: business as unusual.

Wer zu human network kommt? Alle, die die freundliche Warnung „Hier kommt nicht noch eine weitere Agentur“ als Aufforderung verstanden haben. So finden sich in der Villa Federer in Stuttgart Menschen ein, die etwas mit einer Gesellschaft für Ideen, Inhalte und Initiative anfangen können. Wir stehen für den Impuls, für das Außergewöhnliche. Eben weil wir wissen, was es schon alles gibt und schon vieles davon gemacht haben. Manchmal sind wir einfach auch nur Sparringspartner, werden zu Coaches und Übersetzer für das, was unsere Kunden wirklich ausdrücken möchten. Es geht dabei um Konzepte, Möglichkeiten und Partnerschaften. Wir beraten, ohne dass das Beratersyndrom auftritt. Und machen das, was wir können.
Wenn Aufträge darüber hinausgehen, suchen wir diejenigen, die zu diesem Projekt passen. Dafür besitzen wir ein eigenes professionelles Netzwerk. Positionieren, emotionalisieren, kommunizieren tun wir mit Vorliebe natürlich selbst.

Gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung bleibt für uns die stärkste Form der Kommunikation immer noch der direkte Kontakt. Das ist unsere Haltung, das macht unseren Erfolg aus. Die Pandemie hat uns darin noch bestärkt: Das zweite Corona-Jahr 2021 fing damit an, dass wir den Auftritt für Selbsttest entwickelt haben. Über die Feiertage. Zeit verlieren ist nicht unser Ding. Als die Baden-Württemberg-Stiftung im Sommer 2020 schon Künstler aus dem Land in der Not unterstützen wollte, haben wir der Aktion einen Namen und Ideen gegeben: Musik machen. Mut machen. 1000 Künstlern konnte nicht nur geholfen werden, es entstand auch ein einzigartiges Gesamtkunstwerk: das Klangspektrum beispielsweise.

Gesamtkunstwerk gehört allerdings zu den Wörtern, die wir nicht so gern benutzen. Wir kümmern uns lieber individuell. Aus der Masse der Templates und Kopiervorlagen ragt eher heraus, wer eine eigene, auf sich, sein Unternehmen oder seine Wir machen Kommunikation, wir haben Kontakte, wir stehen für Kreativität und Können. Das können manche Agenturen auch von sich behaupten. Die richtige Antwort aber gibt Manfred Boschatzke, einer der geschäftsführenden Partner von human network: „Wir sind ein Netzwerk. Idee zugeschnittene Richtung verfolgt.
Herausragender Content und gute persönliche Kontakte sind immer noch die wirkungsvollsten Influencer. Storymaking ist die Königsdisziplin des Storytellings. Wir erfinden keine Geschichten, sondern finden die Geschichten, die den jeweiligen Kunden entsprechen. Und bringen sie zu denen, die sie hören wollen. Solche, die die Menschen nicht nur berühren, sondern vor allem auch glauben. Wäre „authentisch“ nicht auch ein so furchtbar von der Werbung missbrauchter Begriff…

Was uns ausmacht, hat leidenschaftlich begonnen. So ungefähr vor vier Jahrzehnten. Tatsächlich hat es sich gesteigert. Nach erfolgreichen Karrieren in großen Unternehmen, nach der Gründung eigener Firmen und Agenturen, nach Engagements in Sport, Kultur und Wirtschaft. Wir hätten es vermutlich gut sein lassen können und mit über 100 Jahren Erfahrung in Kommunikation, Marketing, Sponsoring, mit Großevents und in der Wirtschaft noch ein bisschen so weitermachen. Aber dieses Mehr, das uns schon ganz früh angefixt hat, das hat keine Ruhe gegeben. Mehr und machen, das gehört zusammen. Also lasst uns machen. Die Botschaft aus Stuttgart erreichte einen der Networker frühmorgens in Shanghai. Als er am nächsten Tag mit dem Umweg Tokio wieder zuhause landete, war klar: machen wir. Ein paar Wochen später wurde die Gründung gefeiert. Erst mit Champagner, dann mit Currywurst. (Könnte auch umgekehrt gewesen sein.)

Das mit der Leidenschaft ist auch im dritten Jahr unverändert so geblieben. Entwickelt haben wir in dieser Zeit viele Bühnen und Plattformen, auf denen Unternehmen und Institutionen ihre emotionale Kraft entwickeln und zeigen können. Das Emodrom in Hockenheim zählt dazu, die zu Miele zählende Spitzengastronomie von MChef, oder Eurest, der deutsche Statthalter des größten Caterers der Welt. Alle dieser Unternehmen sind im Wandel, und wollten zunächst nur eine anspruchsvolle kommunikative Begleitung. Wir haben sie dann gezielt mit anderen Menschen und Unternehmen verbunden. Und siehe da: sie hatten mehr Anknüpfungspunkte, als sie bisher dachten. Das ist das gelebte Prinzip human network: Zusammenbringen, damit noch mehr Dinge entstehen können, die sich positiv auswirken.

Die human networker: Einzig. Nicht artig.

Wir sind zu viert, aber wir stehen auf einen Dreiklang: Erfahrung. Kontakte. Botschaften. Gerade weil wir aus unterschiedlichen Bereichen kommen, können wir unser Wissen und unsere Kontakte zu einer neuen Dienstleistung verknüpfen.

Jürgen Schlensog: Erfolgreicher Unternehmer als internationaler Industrie-Makler. Heute Unternehmer für M&A und Corporate Finance. Promoter des Festivals jazzopen Stuttgart.

Manfred Boschatzke: Marketing-Verantwortung in vielen Allianz-Gesellschaften, zuletzt als Direktor Marke und Sponsoring der Allianz Deutschland AG. Spezialist für inhaltsstarke Projekte und Partnerschaften in Sport, Kultur und Wirtschaft.

Reiner Schloz: Langjährige Erfahrung als Tageszeitungsjournalist, Reporter bei Olympischen Spielen und Fußball-WM. Gründer und Unternehmer im Bereich Corporate Publishing. Entwicklung und Umsetzung unterschiedlichster Content-Produkte.

Elmar Brümmer: Journalist, Autor und weltweiter Begleiter der Formel 1 für Magazine, große Tageszeitungen und Bücher. Inhaltsmensch und Gründer, Pionier in Corporate Publishing und Content Marketing. Creative Director, Blattmacher, Contentnomade.

www.human-network.eu

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart