Genuss

Neuer Glanz am Königsweg

Jennifer und Sascha Grampp führen den Landgasthof am Königsweg in Ohmden mit neuem Konzept.


 

Der Landgasthof am Königsweg hat im Sommer dieses Jahres seinen Neuanfang gewagt. Am Start: Jennifer und Sascha Grampp aus Hattenhofen. Das erfahrene Gastronomenpaar geht dabei ganz bewusst einen eigenen Weg – es ist nicht auf Sterneküche aus wie der Vorgänger Fritz Richter, sehr wohl aber auf höchste Qualität und elegante Tischkultur. Jennifer Grampp weiß ihre Gäste herzlich zu verwöhnen, für die gelernte Restaurantfachfrau ist etwa die weiße Tischwäsche im hellen Gastraum eine Selbstverständlichkeit. „Wir bieten professionellen Service ohne französischen Schischi“, sagt die charmante Gastgeberin.

Auch in der Küche ist Küchenchef und Inhaber Sascha Grampp das Bodenständige wichtig, und das im besten Sinne des Wortes. Bei seinen vorzüglich zubereiteten Spezialitäten legt der gelernte Koch aus Leidenschaft großen Wert auf Qualität aus der Region. Seine Produkte bezieht er so weit als irgend möglich aus dem Umland. Das fließt dann selbstverständlich auch in die Speisekarte mit ein, die sowohl der Saison als auch der schwäbischen Tradition verpflichtet ist. Modern interpretiert, genießt man so zum Beispiel Zwiebelrostbraten oder Rehragout, Kürbispasta oder Lachsforelle. An den Weihnachtstagen und an Silvester gibt es eigene Festtagsmenüs. Nicht vergessen werden darf das perfekt zu den Gerichten passende Weinsortiment vorzugsweise aus Deutschland.

Der Landgasthof verfügt übrigens auch über einen sehr schönen Außenbereich, im ersten Obergeschoss stehen zudem Tagungsräumlichkeiten für bis zu 25 Personen zur Verfügung. Last but not least ist das Haus als komfortables kleines Hotel zwischen Albtraufnähe und Messe Stuttgart mit sieben Doppelzimmern ausgestattet.

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart