Event

Über den Wolken

Stargast Dieter Thomas Kuhn sorgte beim 60. Landespresseball für grandiose Stimmung. 2.300 Gäste feierten in der Liederhalle bei Stuttgarts Society-Event Nummer 1.


 

Davon kann so manch anderer Künstler träumen: Kaum waren die ersten Takte von „Sag mir Quando“ erklungen, gab es für die Gäste des 60. Landespresseballs kein Halten mehr. Dieter Thomas Kuhn, der Sängerbarde mit Brusthaartoupet und Glitzeranzug, zog alle in seinen Bann und dürfte wohl selbst am meisten über die Textsicherheit des Publikums gestaunt haben. Denn selbst diejenigen, bei denen Kuhn nicht ganz oben auf der Hitliste steht, konnten nicht umhin, kräftig mitzusingen. Dass liegt zum einen an der Art des Tübingers und seiner hervorragenden Band, die Schlager aus den 1970er-Jahren mit enorm viel Drive rüberzubringen, aber auch an den Liedern selbst. Die Ohrwürmer kennt man alle und hört sie immer wieder gerne – auch wenn man das einst bei den Originalen vielleicht nie zugegeben hätte.

 

Los ging der von Stephanie Haiber und Georg Bruder vom SWR moderierte Abend zunächst mit einem Act der Flying Steps. Das in Berlin 1993 gegründete Breakdance-Unternehmen zählt bis heute zu den erfolgreichsten der Welt und fasziniert immer wieder mit atemberaubenden Shows. Ein echtes Highlight war der Auftritt des Kabarettisten Özcan Cosar im Mozartsaal. Der mehrfach ausgezeichnete Comedian nahm gewitzt die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe und hielt allen im Saal gekonnt den Spiegel vor. Faszinierend wie immer präsentierte sich außerdem das „Midnight Special“ des Stuttgarter Zauberkünstlers Thorsten Strotmann. Musikalisch sorgten im Beethovensaal die Galaband Smile sowie im Foyer die Musiker von Premiumstyle und der Nightliveband dafür, dass das Tanzbein kräftig geschwungen wurde.

 

Wie jedes Jahr gab’s selbstverständlich viele bekannte Gesichter aus Stuttgart und der Region zu sehen. Gut vertreten war dabei auch wieder die Politik. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Innenminister Thomas Strobl, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Kultusministerin Susanne Eisenmann und Umweltminister Franz Untersteller feierten ebenso mit wie zahlreiche weitere Vertreter des baden-württembergischen Landtags oder Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Treffpunkte wie eh und je: die Bierbar im Silchersaal und die Lounge der Stuttgarter Nobelhändlervereinigung „Equipe“ mit leckeren Cocktails, Champagner & Co., wo viele Besucher das Fest genüsslich ausklingen ließen.

 

Üppigst bestückt präsentierte sich erneut die Tombola mit 1.200 Gewinnen. Bei der Bühnenverlosung konnte man unter anderem zwei Breuninger-Einkaufscards über jeweils 2.000 Euro, einen siebentägigen Aufenthalt im Hotel Dollenberg, zwei Übernachtungen im 5-Sterne Superior Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, eine vom Auktionshaus Eppli gestiftete Rolex-Uhr und einen 5.000-Euro-Einkaufsgutschein von Möbel Hofmeister gewinnen. Hauptpreis wie schon in den vergangenen Jahren: ein neuer BMW, diesmal ein BMW i3. Genau das richtige Gefährt also in einer Zeit, in der mehr denn je alternative Antriebsformen für die Mobilität in der Stadt gefordert sind.

 

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart