Menschen

Riani 4.0

Italienische Eleganz, edle Stoffe, Liebe zum Detail, perfekte Passformen: Seit 1978 steht das Schorndorfer Label Riani für stilsichere Looks für die moderne Frau – ob feminine Businesskleidung, geschmackvolle Casual-Mode für die Freizeit oder Abendgarderobe mit dezentem Glamour-Faktor. Längst ist das von Jürgen und Martina Buckenmaier geführte Unternehmen international in über 30 Ländern auf Erfolgskurs. Ins Tagesgeschäft stark involviert ist mittlerweile auch Martina Buckenmaiers Tochter Mona. Unter ihrer Regie gibt das Premium-Label nun verstärkt im digitalen Bereich Gas. Im Gespräch mit top magazin verrät die 28-Jährige, was sie so alles vor hat.


Mona Buckenmaier

 

 

top: Mona, mit Ihnen ist bei Riani die „Next Generation“ ins Unternehmen eingezogen. War für Sie schon immer klar, in den elterlichen Betrieb einzusteigen?

Mona: Für mich stand schon immer fest, dass ich etwas mit Mode machen möchte. Durch Riani habe ich die Branche hautnah miterlebt und engen Kontakt zu den Menschen sowie zum Produkt erhalten. Trotzdem war es mir sehr wichtig, Erfahrungen in anderen Unternehmen zu sammeln, vor allem im Online Bereich. Die Kombination von Digitalisierung und Fashion finde ich super interessant und genau das kann ich nun bei Riani umsetzen.

top: Welche neuen Ideen bringen Sie mit ein?

Mona: Die Online Expertise und das digitale Bewusstsein zum Einen, aber auch das Verständnis für die Next Generation. Der Launch unseres Online Shops ist ein echter Meilenstein für uns. Durch den schnellen Fortschritt und die vielen Innovationen bleibt es immer spannend.

top: Ende Oktober war der Startschuss des erwähnten Online Shops. Im Stil wie ein Fashion-Blog aufgemacht, kann man darüber nicht nur Mode kaufen, sondern man bekommt auch Styling-Tipps und vieles mehr. Wie kam es zu dieser Ausrichtung?

 

„Influencer interpretieren unsere Looks neu, passend zu ihrem individuellen Style.“

 

Mona: Riani ist mehr als nur eine Marke. Wir möchten ein Lebensgefühl vermitteln, das jede Kundin als „Rianista“ Teil der Riani-Family werden lässt. Das vollumfängliche Markenerlebnis steht für uns im Vordergrund. Fashion funktioniert nicht über einzelne Produkte, sondern über Looks, Inspirationen und „stories behind“.

top: Bei vielen anderen Online Shops kommt die Ware in einem schmucklosen Pappkarton nach Hause. Sie haben sich für ein hochwertiges und geschmackvolles Packag ing entschieden? Was soll damit zum Ausdruck gebracht werden?

Mona: Im Online Shopping ist der einzige Kontaktpunkt zur Kundin das Packaging. Das positive Erlebnis und die Freude beim Auspacken möchten wir verstärken und der Kundin das Gefühl geben, sich selbst zu beschenken, wenn sie die Ware in den Händen hält. Die Wertigkeit unserer Produkte soll sich auch in der Verpackung widerspiegeln. Deshalb legen wir höchsten Wert auf ein liebevolles Packaging mit hochwertigem Seidenpapier und handgebundener Schleife.

 

Familie Buckenmaier

 

top: Sie arbeiten gerne mit Bloggern und Influencern zusammen. Beeinflusst das die Mode von Riani?

Mona: Influencer haben einen besonderen Draht zu ihren Followern und sind durch die Authentizität und Nahbarkeit besondere Markenbotschafter. Sie interpretieren unsere Looks neu, passend zu ihrem individuellen Style. Wir achten immer darauf, dass die Blogger zu Riani passen und auch wir zu ihnen. Es muss in jedem Fall authentisch sein. Sie beeinflussen nicht die Mode im Ursprung, im Design, sie zeigen viel mehr neue Interpretationen der Looks – eine Bereicherung für beide Seiten.

top: Auf welche stilistischen Trends darf man sich bei der Frühjahrs- und Sommerkollektion 2019 von Riani freuen?

Mona: Die neue Frühjahr/Sommer Kollektion ist wahnsinnig vielfältig und facettenreich. Wir bewegen uns zwischen maskulinen und femininen Styles mit auffälligem Blockstreifen und Karo-Muster, lässigen Hosenanzügen in zarten Farbwelten von Flieder und Pastellgelb bis hin zu großflächigen Flowerprints und Bohemian Looks. Neu ist vor allem der Trendstoff Organza mit verschiedenen Layerings oder transparenten Einsätzen.

 

„Riani ist eine Marke von und für starke Frauen.“

 

top: Wie sieht Ihr Lieblings-Outfit aus?

Mona: Die Farbkombination von Deep Blue und Flag Green ist ein Muss in der kommenden Saison. Die zwei Farbtöne harmonieren perfekt miteinander. Fließend weite Hosen mit Statement-Streifen oder der seidige Midi-Rock mit Strickpullover stehen in jedem Fall auf der Wishlist. Was mir besonders gefällt, sind androgyne Looks, die maskuline und feminine Styling-Elemente verbi nden. Dadurch wirkt jedes Outfit modern und unangestrengt. Mein Highlight für die Saison ist die Hose in grünblauem Karomuster mit einem Grobstrick-Pullover, der Oversize-Ledermantel in beige und unser Riani Statement-Schal. Ein toller Look sowohl im Office mit lässigen Schnürschuhen als auch abends mit schicken Booties.

top: Welche weiteren Zukunftsideen können Sie heute schon verraten?

Mona: Ziele gibt es etliche. Der nächste Step ist die Erweiterung des Headquarters in Schorndorf im kommenden Jahr mit anschließendem Fabrikverkauf der Last Season-Kollektionen und einem Meeting-Place mit cosy Coffee Lounge. Darüber hinaus spielen digitale Prozesse und Online-Entwicklungen eine große Rolle, sowohl für interne Abläufe als auch in Bezug auf Kunden und Händler, um den bestmöglichen Support und Service bieten zu können. Riani ist eine Marke von und für starke Frauen. Genau das verkörpern und unterstützen wir auch zukünftig durch Nachwuchstalentförderung und Women-Empowerment.

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart