Genuss

Süße Lust – Stuttgarts verführerischste Kuchen und Torten

„Ein Leben ohne Torte ist möglich, aber sinnlos“ heißt ein kürzlich erschienenes Buch von Simone Flohr. Recht hat sie, die Konditormeisterin aus Donzdorf. Schließlich versüßen die Leckereien mit Obst, Schokolade, Sahne & Co. den Alltag auf angenehmste Weise. Auch in Stuttgart hat sich in Sachen Cafés und Konditoreien in den letzten Jahren eine Menge getan. Nach dem schleichenden Tod so manch klangvoller Namen ist es mittlerweile wieder „in“, sich dem süßen Genuss hinzugeben. An zahlreichen Adressen kann man sich vor Ort feinste Kuchen und Torten schmecken lassen oder mit nach Hause nehmen. Auf den folgenden Seiten stellt top magazin ausgewählte Hotspots und deren besondere Kreationen vor.


Breuninger Confiserie

Marktstraße 1–3
EG Karlspassage
70173 Stuttgart
www.e-breuninger.de/de/breuninger-confiserie

 

Sie trifft mitten ins Herz, die Breuninger Confiserie – und das nicht nur wegen ihrer zentralen Lage in der Schwabenmetropole. Seit 1951 produziert die Confiserie in liebevoller Handarbeit feinste Torten Kuchen und Törtchen sowie Petits fours, Macarons, Trüffelpralinen und Schokolade. Die Auswahl könnte dabei größer kaum sein – und weil alles so lecker schmeckt, weiß man gar nicht, wo anfangen. Dauerbrenner um sind unter anderem die Sachertorte, die Wiener Apfeltarte, die Käse-Aprikosentarte und die saisonalen Obstkuchen. Stark nachgefragt sind außerdem der jeweils donnerstags ganz frisch erhältliche Marmor- und der Zitronenkuchen. All dies genießt man zu Espresso oder Cappuccino direkt vor Ort, an der Champagnerbar in der Karlspassage oder in aller Ruhe zu Hause. Zu Ostern, im Herbst und vor Weihnachten lädt die Breu ninger Confiserie immer zum Schokofestival, bei dem man unter bis zu 30 verschiedenen Sorten Bruchschokolade auswählen kann. Nächster Termin: 22. Oktober bis 3. November.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10–20 Uhr, Sa 9:30–20 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Erdbeertraum-Torte

Biskuitboden, Piastaziencreme,
Erdbeeren, geflammtes Mandelweiß

 

 

 


 

Tarte & Törtchen Pâtisserie

Gutbrodstraße 1
70197 Stuttgart
www.tarteundtoertchen.de

 

Die Sünde im Stuttgarter Westen hat einen Namen: Tarte & Törtchen. Denn sündhaft gut sind die süßen Verführungen, die hier nur darauf warten, eine nach der anderen verspeist zu werden. Schon optisch machen die von Konditorin Aline John und ihrem Team kreierten Leckereien eine Menge her, einfallsreich zeigt sich das vom Feinschmecker zu den besten Cafés in Stuttgart gekürte Tarte & Törtchen auch bei der Namensgebung. Wunderland, Flamingo, Jacques Lebel, Bermuda-Dreieck, Froschkönigin, Sumpf au Chocolat oder Midnight sind nur ein paar wenige Beispiele für die Vielfalt, die hier in der Theke herrscht. Alles wird in Eigenregie von Hand möglichst mit Bioprodukten hergestellt. Das gilt ebenso fürs hauseigene Eis. Für besondere Anlässe werden die Tortenkreationen auch nach Hause geliefert. Wer vor Ort kalorienreich zuschlagen möchte, gönnt sich am besten erst mal einen Café Gourmand mit drei zufällig ausgewählten Minitörtchen. Der Kaffee (100 Prozent Arabica) kommt von der Privatrösterei Rudolf aus Schorndorf. Frühstücken kann man im Tarte & Törtchen selbstverständlich auch. Drinnen und draußen stehen jeweils rund 25 bis 30 Plätze zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Di bis Fr 7–18 Uhr, Sa 9–17 Uhr, So 10–17 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Wunderland

Leicht herbe Mohnmousse mit weißer Schokolde verfeinert; bedeckt von einer süßsauren Schicht aus Cassis; alkoholhaltig.

 

 

 

 


 

 

Leysieffer Café am Schlossgarten

Schillerstraße 23
70173 Stuttgart
www.hotelschlossgarten.com

 

Seit 1962 ist das im Althoff Hotel am Schlossgarten befindl iche Café eine Institution in Stuttgart. Im Juli 2017 wurde der Name um den Kooperationspartner Leysieffer ergänzt, passend zum 5-Sterne-Niveau des Luxushotels wartet auch das Café mit feinsten Kreationen auf. In klassisch-gediegenem Ambiente mit stilvoller Tapete und Scherenschnitten an der Wand genießt man hier eine große Auswahl an Kuchen und Torten, die teils hausgemacht sind und teils von ausgewählten Konditoreien Stuttgarts und der Region zugeliefert werden. Letzteres verwundert nicht, schließlich müsste man bei teilweise bis zu 600 Gästen am Tag eine ganze Kolonie von Konditoren beschäftigen. „Qualität geht über alles“, lautet jedenfalls die Devise des Cafés in zentraler City-Lage mit schöner Terrasse zum Schlossgarten hin – und das schmeckt man. Ergänzt wird das Kuchen- und Tortensortiment durch eine große Confiserie-Auswahl von Leysieffer. Und selbstverständlich können vor Ort alle Leckereien auch für den gemütlichen Kaffeeklatsch zu Hause erstanden werden. Die Schlossgarten-Torte ist eine spezielle Leysieffer-Kreation fürs Haus, Selbstläufer sind außerdem Käsekuchen, Käsesahne, Rumflockensahne, Schokosahne, Schwarzwälder Kirsch und saisonale Obstkuchen. Im Innern finden 100 Gäste Platz, auf der Terrasse mitsamt Lounge 140.

Öffnungszeiten: Mo bis So 10–18 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Schlossgarten-Torte

Dunkle Leysieffer-Schokolade, Schokoladenbiskuit,
Marzipan, Himbeermarmelade, Grand Marnier, Schokoganache

 

 


 

 

Grand Café Planie

Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart-Mitte
www.grandcafeplanie.de

 

Ein echter Platzhirsch, und das nun auch schon seit immerhin 19 Jahren. In den ehemaligen Räumlichkeiten des legendären Café Sommer hat Inhaber Remo Heine mit dem Grand Cafe Planie eine Institution geschaffen, die es mit 220 Plätzen drinnen und 350 Plätzen auf der mediterranen Terrasse am Karlsplatz in dieser Größe in Stuttgart kein zweites Mal gibt. Ob Mamas mit ihren Kindern, Unternehmer, Politiker, die Stuttgarter Society oder wer auch immer: Das Publikum ist hier so bunt und abwechslungsreich wie das Angebot von frühmorgens bis spät in die Nacht hinein. Bestens kommen bei den Gästen vor allem auch die Produkte der Konditorei und Feinbäckerei des Hauses an. Acht Mitarbeiter kreieren hier verführerische Torten, Kuchen und Teegebäck, dabei findet jede Jahreszeit ihren eigenen Ausdruck im großen Sortiment. Rund 80 verschiedene Spezialitäten umfasst das Angebot, darunter allein acht verschiedene Apfelkuchen, um nur ein Beispiel zu nennen. Für besondere Anlässe und Festivitäten wie Hochzeiten, Familienfeste, Jubiläen und Firmenveranstaltungen fertigt das Grand Café Planie auch gerne spezielle Torten nach Wunsch. Und auch in Sachen Frühstück, Snacks und Drinks ist man hier bestens aufgehoben.

Öffnungszeiten: Täglich 7-1 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Erdbeertiramisu-Torte

Mürbteig, Biskuitteig, Löffelbiskuit, Mascarponecreme, Erdbeeren, Sahne

 

 

 


 

 

Hüftengold

Olgastraße 44
70182 Stuttgart
www.hueftengold.de

 

Der Name verrät schon alles: Wer sich hier regelmäßig den vielen süßen Verführungen hingibt, muss schwer darauf achten, dass die zugeführten Kalorien keinen zu großen Einfluss auf die Körperform nehmen. Tatsache ist: Am Rande des Bohnenviertels ist das von Philipp Stahl im Januar 2005 eröffnete und seitdem geführte Hüftengold eine gefragte Adresse, wenn es um Kaffee & Kuchen, Frühstück und Snacks aller Art geht. Massive Holzmöbel, Samtkissen, lodernder Kamin, silberne Kerzenständer auf den Tischen und eine verschnörkelte Tapete an der Wand sorgen für ein gemütliches Ambiente. Die nach eigenen Rezepturen von zwei Konditorinnen zubereiteten Kuchen und Torten sind allesamt Handarbeit, neben Dauerbrennern wie Schokoladentorte, Apfelkuchen oder Käsekuchen etwa mit Pflaumen und Mohn sowie saisonalen Spezialitäten erfreuen sich auch die auf Wunsch kreierten Geburtstags- und Hochzeit storten großer Beliebtheit. Der Kaffee kommt von Marios Rösterei Tosca aus Zuffenhausen. Drinnen stehen im Hüftengold 80 Plätze zur Verfügung, draußen 40 Plätze. Neu: Ab Oktober stehen freitags und samstags ab 18 Uhr Tapas-Abende auf dem Programm.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 9-18 Uhr, So 10-18 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Himbeer-Baiser-Torte

Biskuit-Boden, Quark, Sahne, Himbeeren, Baiser

 

 

 


 

 

Café KoenigX

Wagnerstraße 26
70182 Stuttgart
www.koenigx.de

 

Ein echter Klassiker unter den Stuttgarter Cafés und Konditoreien – und das seit mittlerweile 32 Jahren. Mitbegründerin war 1986 Waltraud Glaser, die seinerzeit auch das legendäre Stella mit aus der Taufe gehoben hat. Nach 19 Jahren an der Esslinger Straße erfolgte 2005 der Umzug in die Wagnerstraße mitten im schönen Bohnenviertel mit Platz für jeweils 25 Personen drinnen und draußen. Nichts geändert hat sich bis heute an der erstklassigen Qualität der Kuchen und Torten, weswegen der Feinschmecker das KoenigX auch 2018 wieder zu den besten Konditoreien Deutschlands kürte. Ob Obstkuchen, Trüffeltorte, Birnensahne, Schokoladenkuchen und viele weitere Verführungen: Nach Möglichkeit werden für die Zubereitung ausschließlich Bioprodukte gewählt. Und das kommt bei den Stammgästen, darunter viele Kultur- und Kreativschaffende, bestens an. Selbiges gilt auch für die Salate und Snacks. Bei aller Zufriedenheit hat Waltraud Glaser dennoch einen Wunsch an die Stadtverwaltung: „Sorgt zum Beispiel durch entsprechende Hinweisschilder endlich dafür, dass das Bohnenviertel die Aufmerksamkeit erfährt, die ihm aufgrund seiner Einmaligkeit zusteht!“ Ab Herbst will sie im KoenigX auch Weine zum Verkauf anbieten, außerdem selbstgemachte Marmeladen, Schokolade und andere Spezereien.

Öffnungszeiten: Di bis Fr 8-17 Uhr, Sa 7-17 Uhr, So 12-17 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Birnensahnetorte

Mürbteig, Vanillecreme, Birnen, Sahne, Schokopulver

 

 

 


 

 

Café DA

Brennerstraße 29
70182 Stuttgart
www.cafeda.de

 

Noch ein Café im schmucken Bohnenviertel – und dabei ein echtes Unikat. Denn im Café DA kommen auch all jene Gäste auf ihre Kosten, die sich gerne gesundheitsbewusst ernähren. Auch Veganer und Menschen mit Glutenunverträglichkeit können sich hier nach Herzenslust dem Kuchengenuss hingeben. Die sympathische Inhaberin Daniela Emrich schöpft dabei aus einem großen Fundus an Rezepten, die sie immer wieder aufs Neue variiert. Highlights bei den Stammgästen sind unter anderem „Omis Käsekuchen“, Karottenkuchen und Schoko-Kirsch-Kuchen. Besondere Spezialitäten sind darüber hinaus die rohveganen Cupcakes und Torten auf Nuss- und Kokosölbasis. Die Leckereien werden mitsamt Kaffee, Tee, Saft oder Wasser auf hübschen Holzbrettchen serviert. Der Biotee stammt aus Japan, der hellgeröstete Arabica-Kaffee in kräftiger, nussiger oder fruchtiger Variante von zwei kleinen Röstereien aus Hamburg (Public Coffee Roasters) und Berlin (Bonanza Coffee Roasters). Craft-Bier gibt‘s auch, und zwar aus dem Heusteigviertel. Mehrmals im Jahr lädt das Café DA im Rahmen von „Art is DA“ übrigens zu Vernissagen ein. Innen ist Platz für rund 25 Personen und unter den Kastanienbäumen vor der Tür nochmals für mindestens genauso viele.

Öffnungszeiten: Di bis Do 9-18 Uhr, Fr und Sa 9-20 Uhr.

 

Lieblingsstück:

Roh-veganer Matchakuchen

Matcha, Kokosmilch, Cashewkerne, Walnüsse, Datteln

 

 


 

 

Meister Lampe Konditorei – Pâtisserie

Bebelstraße 67
70193 Stuttgart
www.konditorei-meister-lampe.de

 

Ganz puristisch präsentiert sich das schicke Ambiente von Meister Lampe, und was Konditormeisterin Tomomi Sugimoto hier an feinsten Verführungen präsentiert, ist von wahrhaft erlesener Art. Doch warum der Name Meister Lampe? Ganz einfach: Weil für die gebürtige Japanerin der Hase ein Glückssymbol ist. „Wir backen nur Kuchen, die wir gerne selber essen“, lautet das Leitmotiv von Tomomi Sugimoto, die 1998 nach Deutschland gekommen ist und vor der Eröffnung des eigenen Geschäfts unter anderem im Hotel Bareiss in Baiersbronn sowie in der Breuninger Confiserie gearbeitet hat. Rund 15 deutsch und französisch inspirierte Kuchen und Pâtisserie sind im Angebot, auf Wunsch gibt es auch Sonderanfertigungen verschiedenster Art. Alles spricht dabei den Gaumen wie auch das Auge an. Nicht zu vergessen die traumhaft leckeren Macarons, die saisonal mit den unterschiedlichsten Zutaten daherkommen. Unbedingt probieren sollte man unter anderem die asiatisch angehauchten Yuzu-Macarons mit aromatischer Zitrusnote.

Öffnungszeiten: Do 12–16:30 Uhr, Fr bis Sa 12–17 Uhr, So und Feiertage 13–16 Uhr

 

Lieblingsstück:

Chocolat rouge

Biskuit aus dunkler Valrhona-Schokolade; dunkle Valrhona-Schokoladencreme,
Himbeergelee, Nougat und Himbeerschokolade.

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart