Magazin Cover
Wirtschaft

Neue Autos 2017

In allen Fahrzeugklassen zünden die Autohersteller auch in diesem Jahr wieder ein wahres Feuerwerk.


Alle Karosserie- und Motorvarianten zusammengenommen, kommt man auf über 150 Neuerscheinungen, die nahezu jeden Wunsch abdecken – vom Kleinwagen über den großen SUV und das Luxusgefährt bis hin zu PS-starken Supersportwagen. top magazin stellt auf den nächsten Seiten einige der neuen Modelle vor. Außerdem haben wir uns mit dem Porsche-Vorstandsvorsitzenden Dr. Oliver Blume unterhalten, bekannte Stuttgarter Persönlichkeiten zur Feinstaub-Problematik befragt und das Thema Elektromobilität beleuchtet.

 


 

Mercedes E-Klasse Coupé

Stilvoll und sportlich

Technisch basierend auf der Limousine, markiert das sportlich exklusive E Klasse Coupé einen nächsten Schritt bei der Weiterentwicklung der puristischen Designsprache von Mercedes Benz mit reduzierten Linien sowie sinnlichen Formen. Das Coupé bietet gleich zeitig die Intelligenz der E Klasse Familie mit umfassender Smartphone Integration, Widescreen Cockpit mit zwei hochauflösenden 12,3 Zoll Displays und neuesten Assistenzsystemen, die auf Wunsch unter anderem teilautomatisiertes Fahren erlauben. Weiteres Komfort Highlight ist der neue Concierge Service, der exklusiv in allen Modellen der E Klasse in Verbindung mit Mercedes me connect verfügbar ist. Das Spektrum der Serviceleistungen umfasst für teilnehmende Kunden eine Vielzahl individueller Hilfestellungen: ob Reservierung eines Restaurants, touristische Routentipps, Hinweise auf und Reservierungen für kulturelle und sportliche Events oder das Senden von Navigationszielen direkt ans Fahrzeug. Für temperamentvolle Fahrleistungen und Fahrspaß sorgen kraftvolle und effiziente Benzin und Dieselmotoren, die alle mit ECO Start Stopp Funktion ausgerüstet sind und die Euro 6 Abgasnorm erfüllen da runter ein neu entwickelter Vierzylinder Dieselmotor. Zum Marktstart stehen zunächst ein Diesel und drei Benzinmotoren mit einer Leistungsbandbreite von 135 kW (184 PS) bis 245 kW (333 PS) zur Wahl. Weitere Motorisierungen und 4MATIC Versionen werden folgen.

Preise: ab 49.050 Euro.

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Mercedes-E-Klasse-Allterrain

Mercedes E-Klasse Allterrain

Multitalent in markantem Outfit

Als bislang vielseitigste Variante der E Klasse von Mercedes Benz kombiniert der All Terrain eine markante Optik im SUV Stil mit dem intelligenten Raumkonzept des T Modells und den vielen Sicherheitsinnovationen sowie dem mehrfach prämierten Interieur. Mit serienmäßigem Allradantrieb und erhöhter Bodenfreiheit durch die ebenfalls serienmäßige Mehrkammer Luftfederung ist der All Terrain ein Multitalent, das vielfältig einsetzbar ist für Feldweg, Familie und Freizeit. Den Marktstart bestreitet das Gefährt als E 220 d 4MATIC (143 kW/194 PS) mit neu entwickeltem Vierzylinder Dieselmotor und Neungang Automatikgetriebe. Hinzu kommt in Kürze eine Variante mit Sechszylinder Diesel motor. Zu den besonderen Merkmalen im Interieur gehören das exklusiv für den All Terrain erhältliche serienmäßige Zierteil Aluminium mit Carbonschliff hell, Edelstahl Sportpedale mit Gumminoppen sowie Fußmatten mit All Terrain Schriftzug. Das neue Modell verfügt über alle intelligenten Laderaumlösungen des E Klasse T Modells wie die serienmäßige Cargo Stellung der Rücksitzlehne und ihre Teilung im Verhältnis 40:20:40.

Preise: ab 58.100 Euro.

 


Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Mercedes-GLA

Mercedes GLA

Fitnesskur für kompakten SUV

Mit erweitertem Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen und Außendesign sowie aktualisier ten Ausstattungsvarianten ist der neue GLA von Mercedes Benz ins Modelljahr 2017 gestartet. Der Auftritt des kompakten SUV wird dadurch deutlich präsenter, die Karosserie überzeugt mit deutlich kraftvollerer Formensprache. Neu im Motorenprogramm ist der GLA 220 4MATIC. Mit einer Leistung von 135 kW (184 PS) schließt er die Lücke zwischen den beiden Benzinern von 115 kW (156 PS) und 155 kW (211 PS). An der Spitze der Modellreihe steht der Mercedes AMG GLA 45 4MATIC mit 280 kW (381 PS), einen beson ders sportlichen Ausstattungsumfang bietet die Yellow Night Edition. Geänderte Stoßfänger, zusätzliche Leichtmetallräder und die neue Farbe „Canyonbeige kennzeichnen den Jahrgang 2017 auf den ersten Blick. Damit unterstreicht der GLA optisch noch stärker als bisher seine SUV Gene. Die bisherigen optionalen Bi Xenon Scheinwerfer weichen LED Scheinwerfern, die sich durch tageslichtähnliche Farbtemperatur auszeichnen. Auch die inneren Werte können sich sehen lassen: Die in diesem Marktsegment exklusiv angebotene 360 Grad Kamera erfasst die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs, die entweder als Vollbilddarstellung oder in sieben verschiedenen Splitscreen Ansichten auf dem Media Display gezeigt wird.

Preise: ab 28.940 Euro (GLA 180). Das Topmodell Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC ist ab 56.850 Euro erhältlich.

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Porsche-911

Porsche 911

Dynamisch, komfortabel und effizient

Mit den GTS Modellen baut Porsche die 911 Produktpalette weiter aus. Ab März 2017 stehen in Deutschland insgesamt fünf Varianten zur Wahl: der 911 Carrera GTS mit Heckantrieb, der 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb jeweils als Coupé und Cabriolet und der 911 Targa 4 GTS mit Allradantrieb. Neu entwickelte Turbolader für den 3,0 Liter Sechszylinder Boxermotor steigern die Leistung auf 331 kW (450 PS). Alle Varianten gibt es mit manuellem Sieben gang Getriebe oder optional mit Porsche Doppelkupplungsgetriebe. Nicht nur technisch, sondern auch optisch unterscheiden sich die GTS Modelle inner halb der 911 Modellreihe: Alle Fahrzeuge basieren auf der breiten Allrad Karosserie, die neue designte Bugverkleidung unterstreicht den sportlichen Charakter. GTS Gene bestimmen auch das Interieur. Die Stoppuhr des serienmäßigen Sport Chrono Pakets ist zentral in der Armaturentafel integriert. Speziell für den Marktstart der GTS Modelle weiter entwickelt, präsentiert sich die Porsche Track Precision App. Sie erlaubt unter anderem die automatische Aufzeichnung, detaillierte Anzeige und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone. GTS In sassen nehmen auf Alcantara Sitzen mit neuem Nahtbild Platz.

Preise: ab 124.451 Euro (Carrera GTS), 131.829 Euro (Carrera 4 GTS), 137.541 Euro (Carrera GTS Cabrio) und 144.919 Euro (Carrera 4 GTS Cabrio und Targa 4 GTS).

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Porsche-Panamera

Porsche Panamera

Sport Turismo ergänzt die Panamera-Baureihe

Porsche hat seine Panamera Familie um eine neue Karosserievariante erweitert: Auf dem Genfer Automobilsalon feierte der Panamera Sport Turismo Weltpremiere. Und das gleich in fünf Versionen: als Panamera 4, Panamera 4S, Panamera 4S Diesel, Panamera 4 E Hybrid und Panamera Turbo. Der bis zu 404 kW/550 PS starke Sport Turismo ist dabei variabel wie kaum ein anderer Vertreter seiner Klasse. Mit großer Heckklappe, niedriger Ladekante und vergrößertem Gepäckraumvolumen wird das neue Panamera Modell hohen Ansprüchen an Alltagstauglichkeit und Variabilität gerecht. Als erster Panamera ist der neue Sport Turismo außerdem mit einer dreisitzigen Rückbank aus gestattet. Technisch und konzeptionell nutzt der Sport Turismo alle Innovationen der erst im vergangenen Jahr kom plett erneuerten Panamera Baureihe. Dazu gehören das digitalisierte Porsche Advanced Cockpit, Assistenzsysteme wie das Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat, Fahrwerkssysteme wie Hinterachslenkung und elektronische Wankstabilisierung sowie leistungsstarke Antriebe. Der Panamera Sport Turismo ist ab sofort bestellbar. Die Markteinführung in Europa erfolgt am 7. Oktober 2017.

Preise: ab 97.557 Euro (4 Sport Turismo), 112.075 Euro (4 E-Hybrid Sport Turismo), 120.048 Euro (4S Sport Turismo), 123.975 Euro (4S Diesel Sport Turismo) und 158.604 Euro (Turbo Sport Turismo).

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-BMW-5er-Touring

BMW 5er Touring

Fahrdynamik, Ästhetik und intelligente Funktionalität

Wie schon die neue BMW 5er Limousine beeindruckt auch der 5er Touring mit einem einzigartigen Anzeige-und Bedienkonzept, zukunftsweisenden Assistenzsystemen und bemerkenswerten Fortschritten bei der digitalen Vernetzung. Im Innenraum trifft die fahrerorientierte Cockpitgestaltung auf ein mit moderner Eleganz, hochwertigen Materialien und Liebe zu Details verfeinertes Premium Ambiente. Die im Vergleich zum Vorgängermodell weniger hoch aufragende Instrumententafel kommt dem großzügigen Raumgefühl zugute. Das Control Display ist jetzt als freistehender Flatscreen ausgeführt. Auf allen Sitzplätzen steht spürbar mehr Kopf, Schulter und Beinfreiheit zur Verfügung. Das Gepäckraumvolumen wurde auf 570 bis 1.700 Liter, die Zuladung je nach Modellvariante um bis zu 120 auf 720 bis 730 Kilogramm erhöht. Zum Verkaufs start im Juni 2017 stehen vier Motoren aus der aktuellen Antriebsgeneration der BMW Group zur Auswahl, der intelligente Allradantrieb BMW xDrive kommt von Beginn an in zwei Modellen zum Einsatz. Der stärkste Antrieb ist ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder Ottomotor, der eine Spitzenleistung von 250 kW/340 PS erzeugt und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,1 Sekunden ermöglicht.

Preise: ab 47.700 Euro.

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-BMW-4er

BMW 4er

Geschärfte Formensprache und überarbeitetes Fahrwerk

Der BMW 4er verkörpert seit seiner Markteinführung mit eigenständiger Ästhetik und Dynamik eine selbstbewusste und attraktive Identität. Die neueste Generation schreibt dieses Erfolgskonzept konsequent fort. Im Innenraum unter streichen neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in schwarzem Hochglanz die Exklusivität und Wertigkeit. Optional kommt das multi funktionale Instrumentendisplay zum Einsatz. Damit stehen dem Fahrer abhängig vom gewählten Fahrerlebnismodus unterschiedliche Darstellungsmöglichkeiten aller Anzeigen zur Verfügung. Ein strafferes Fahrwerk sorgt im neuen BMW 4er Coupé und BMW 4er Gran Coupé für ein noch sportlicheres Fahrverhalten ohne Komforteinbußen. Dabei konnten sowohl die quer als auch die längsdynamischen Fahreigenschaften für alle Beladungszustände verbessert werden. Das Leistungsspektrum der Benzin Motorisierungen reicht von 135 kW/184 PS bis zu 240 kW/326 PS, im Bereich der Diesel Triebwerke von 140 kW/190 PS bis zu 230 kW/313 PS. Ausschließlich für die Modelle der neuen BMW 4er Reihe sind die zwei neuen Außenfarben Snapper Rocks Blau und Sunset Orange sowie je ein neues Felgendesign für die Modelle Advantage, Sport Line, Luxury Line und M Sport lieferbar.

Preise: 4er Cabrio ab 46.800 Euro, 4er Coupé und 4er Gran Coupé ab 39.650 Euro.

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Mini-Countryman

Mini Countryman

Vorstoß ins Premium-Kompaktsegment

Der neue MINI Countryman ist das größte und vielseitigste Modell in der 57-jährigen Geschichte der Marke. Seine vollständige Neuentwicklung ist mit deutlichen Fortschritten in den Bereichen Raumangebot, Funktionalität, Sportlichkeit und Premium-Charakteristik verbunden. Das Wachstum führt zu deutlich mehr Raumkomfort auf fünf vollwertigen Sitzplätzen sowie zu einem klaren Plus an Stauvolumen und Variabilität für den Gepäcktransport. Die erhöhte Sitzposition sorgt für optimalen Überblick. Die Neuauflage des MINI Countryman geht mit vollständig neu entwickelter Antriebstechnologie an den Start. Zur Markteinführung stehen jeweils zwei Otto- und Dieselmotoren der jüngsten Generation von 100 kW/136 PS bis 140 kW/190 PS zur Auswahl. Für Fahrspaß auch jenseits fester Straßen sorgt die jüngste Ausführung des Allradantriebs ALL4. Der neue MINI Countryman ist als erstes Modell der Marke auch mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Als MINI Cooper S E Countryman ALL4 erzielt er im rein elektrischen Fahrmodus eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern. Ein besonderer Clou ist der MINI Country Timer, der Fahrten auf geneigten, unebenen, unbefestigten sowie schneebedeckten Straßen und Wegen erfasst sowie Art und Ausmaß der fahrerischen Herausforderung anhand von Grafiken auf dem Display des Zentralinstruments angezeigt.

Preise: ab 26.500 Euro

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Audi-RS-5-Coupe

Audi RS 5 Coupé

Neue Designsprache und überragende Power

Das neue Audi RS 5 Coupé, der Gran Turismo unter den RS Modellen, verknüpft elegante Ästhetik mit hoher Alltagstauglichkeit. Sein komplett neu entwickelter 2.9 TFSI V6 Biturbo leistet 331 kW (450 PS) und liefert ein maxi males Drehmoment von 600 Newtonmetern 170 Newtonmeter mehr als beim Vorgänger. So beschleunigt das Topmodell der A5 Familie in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit dem optionalen RS Dynamikpaket erreicht es 280 km/h Spitze. Die Kraft des V6 Motors gelangt über eine sportlich abgestimmte Achtstufentiptronic auf den permanenten Allradantrieb quattro. Er verteilt die Antriebskräfte asymmetrisch 40:60 auf beide Achsen. Bei der Formgebung des RS 5 Coupé haben sich die Designer von markanten Motorsport Details des Audi 90 quattro IMSA GTO inspirieren lassen. Im Innenraum unterstreichen RS Sport sitze, das unten abgeflachte RS Sportlederlenkrad, eine spezielle RS Anzeige im Audi virtual cockpit sowie RS Schriftzüge den sportlichen Charakter des High Performance Coupés. Weitere Top Technologien wie das Head up Display, Matrix LED-Scheinwerfer und zahlreiche Fahrerassistenzsysteme erhöhen Sicherheit, Komfort und Effizienz.

Preise: ab 80.900 Euro.

 


 

Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Audi-SQ5

Audi SQ5

V6-Power und Top-Dynamik

Bereits auf der Detroit Motor Show vor gestellt, feierte Audi in Genf 2017 die Europa Premiere des SQ5 TFSI. Für Vortrieb im Top Modell sorgt der Turbo aufgeladene Dreiliter V6 Motor mit 260 kW (354 PS). Bereits bei 1.370 Umdrehungen pro Minute liefert er 500 Newtonmeter Drehmoment. Damit sprintet der SUV in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der permanente Allradantrieb quattro und die schnell schaltende Achtstufen Tiptronic unterstützen das dynamische Fahrverhalten. Das optionale Sportdifferenzial, das die Momente aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt, sowie die optionale Dynamiklenkung mit variabler Übersetzung steigern die Agilität weiter. Neben diesen beiden Komponenten nimmt das Fahrdynamiksystem Audi drive select auch Einfluss auf Motor, Tiptronic und die serienmäßige Dämpferregelung. Es ermöglicht dem Fahrer, die Charakteristik seines SQ5 in mehreren Modi einzustellen. Über die auf Wunsch verfügbare Luftfederung lässt sich auch das Höhenniveau an die jeweilige Fahrsituation anpassen. Sowohl im Exterieur als auch im Interieur setzt sich der Audi SQ5 TFSI mit S spezifischen Designmerkmalen und einer erweiterten Serienausstattung vom Basismodell ab. Dazu zählen unter anderem Sportsitze in Alcantara/Leder, LED Scheinwerfer sowie 20 Zoll Aluminium Guss Rä der im 5 Doppelspeichen Stern Design.

Preis: ab 64.900 Euro.

 


Top-Magazin-Stuttgart-Fruehjahr-2017-Neue-Autos-2017-Volkswagen-Arteon

Volkswagen Arteon

Emotionales Design und hochfunktionales Gesamtkonzept

Nur zwei Tage nach seiner Weltpremiere auf dem Genfer Automobil Salon startete in Deutschland der Vorverkauf für den neuen VW Arteon. Zum Marktstart sind die jeweils stärksten Motoren ein TSI mit 206 kW/280 PS und ein TDI BiTurbo mit 176 kW/240 PS bestell und konfigurierbar. Rein technisch punktet der neue Volkswagen mit Front und Allradantrieb sowie digitalisierten Anzeige und Bedienelementen. Dazu gehören ein Active Info Display, ein Head up Display und das neue Infotainmentsystem „Discover Pro mit einem 9,2 Zoll Glas Screen und Gestensteuerung. Zum Gesamtkonzept des Arteon passen seine innovativen Assistenz und Komfortsysteme. Drei der neuen Technologien verdeutlichen das: Die automatische Distanzregelung (ACC) der nächsten Gene ration berücksichtigt jetzt Tempolimits be ziehungsweise Streckendaten und passt die Geschwindigkeit automatisch an. Das neue, dynamische Kurvenlicht mit vorausschauen der Regelung erkennt aufgrund der GPS und Straßendaten des Navigationssystems, wann eine Kurve kommt und leuchtet sie bereits aus, bevor der Fahrer sie aktiv ansteuert. Ein weiteres Plus an Sicherheit bietet die zweite Generation des Emergency Assist: Sollte der Fahrer gesundheitsbedingt ausfallen, bremst der Assistent den Wagen im Rahmen der Systemgrenzen nicht nur ab, sondern lenkt ihn, sofern es der rückwärtige Verkehr zulässt, auf die ganz rechte Fahrspur.

Preise: ab 49.325 Euro.

 


 

Volkswagen-Tiguan

Volkswagen Tiguan

Mehr Raum für das Leben in Fahrt

Mit dem neuen Tiguan Allspace bietet VW eine eigenständige Variante seines Bestsellers: einen „Spaceshuttle mit einem 109 Millimeter größeren Rad stand und 215 Millimetern zusätzlicher Außenlänge. Für mehr Mitreisende, mehr Gepäck und mehr Variabilität. Der Tiguan Allspace empfiehlt sich damit auch all jenen Autofahrern respektive Familien als charismatische Alternative, die bislang aufgrund ihres Raumbedarfs eher auf einen Van angewiesen waren. Wie der „klassische Tiguan, so ist auch der Tiguan Allspace mit einer Onroad und einer Offroad Frontpartie erhältlich. Letztere kann optional in einem „Offroad Paket zusammen mit einem speziellen, bis in den Stoßfänger reichenden Triebwerkunterschutz für Geländefahrten bestellt werden. Zu den weiteren Kennzeichen des neuen Tiguan Allspace gehört eine umfangreichere Serienausstattung mit Features wie Dachreling, Mediasystem samt Telefon und USB Schnittstelle, Multifunktionslenkrad, edlen Trapez blenden für die Endrohre der Abgasanlage und variabler Laderaumboden. Das Leistungsspektrum des Tiguan Allspace beginnt bei 110 kW/150 PS und reicht bis 176 kW/240 PS.

Preise: ab circa 30.000 Euro.

 


 

Volvo-XC60

Volvo XC60

Dynamisches Design skandinavischen Ursprungs

Bühne frei für den neuen Volvo XC60: Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon hat der schwedische Premium Hersteller heute die zweite Generation seines Erfolgs SUV enthüllt. Der XC60 ist dabei aufgrund neuer und verbesserter Features eines der sichersten Fahrzeuge überhaupt. So wurde das preisgekrönte automatische Notbremssystem City Safety, das neben Fahrzeugen auch Fußgänger, Fahrradfahrer und Wildtiere erkennt, um eine Lenkunterstützung erweitert. Erstmals ist außerdem die sogenannte „Oncoming Lane Mitigation an Bord, die die Gefahr von Unfällen mit entgegenkommenden Fahrzeugen verringert. Die Insassen profitieren außerdem vom Infotainment System Sensus Connect und der Volvo On Call App, die beide dank einer neuen Oberflächengrafik noch einfacher zu bedienen sind. Außerdem sind Apple CarPlay und Android Auto von Goo gle zur Smartphone Einbindung verfügbar. Top Modell in Sachen Motorisierung ist der T8 Twin Engine AWD mit Plug in Hybrid antrieb. Er entwickelt 300 kW (407 PS) und beschleunigt das Fahrzeug in 5,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Daneben gibt es zwei Dieselmotoren mit 140 kW/190 PS und 173 kW/235 PS sowie zwei weitere Benziner mit 187 kW/254 PS und 235/320 PS. Alle Motorisierungen werden mit Allradantrieb und Achtgang Automatik an geboten.

Preise: ab 48.050 Euro.

 


 

Land-Rover-Discovery

Land Rover Discovery

Modernes Design und britische Coolness

Vielseitig, leistungsfähig und hochmodern: Der neue Land Rover Discovery bringt alle Voraussetzungen mit, die Erfolgsgeschichte des seit 1989 über 1,2 Millionen Mal verkauften Geländewagens fortzuschreiben. Ein Erfolg intensiver Entwicklungsarbeit zeigt sich im Innenraum an sieben vollwertigen Sitzen in drei Reihen. Ein besonderes Glanz stück ist dabei Intelligent Seat Fold: Damit können die Sitze der zweiten und dritten Reihe einfach per Fernbedienung neu konfiguriert, verschoben, um und aufgeklappt werden. Im Interieur zählen hochwertige Materialien wie Windsor Lederbezüge oder Eiche Echtholzdekore zu den möglichen Optionen. Smartphones können nahtlos mit der Unterhaltungselektronik verknüpft werden die 14 Lautsprecher und der zusätzliche Subwoofer des Digital Surround Sound systems garantieren besten Hörgenuss. Zu einem gelassenen Fahrererlebnis tragen Technologien wie die jüngste Entwicklungsstufe der geschwindigkeitsabhängigen elektromechanischen Servolenkung, die optional lieferbare Luftfederung sowie ein großes Paket innovativer Assistenzsysteme bei. Den Antrieb übernehmen hochmoderne Diesel und Benzinmotoren mit vier oder sechs Zylindern von 132 kW/180 PS bis 250 kW/340 PS. Alle Motorvarianten sind mit ei ner sanft schaltenden Achtstufenautomatik kombiniert.

Preise: ab 50.500 Euro.

 


 

Alfa-Romeo-Stelvio

Alfa Romeo Stelvio

Überlegene Fahrleistungen

Der neue Alfa Romeo Stelvio ist das erste SUV in der Historie der 1910 gegründeten Marke. Konzipiert mit Premiumanspruch für die Mittelklasse dieser Fahrzeugkategorie, begeistert der Stelvio mit sehr guten Fahrleistungen, kräftigen Motoren und dynamischem Design. In der Disziplin Fahrverhalten nimmt sich der neue Alfa Romeo Stelvio dabei eher einen Sportwagen als einen herkömmlichen SUV zum Vorbild. Zum Marktstart stehen zwei leistungsfähige Motoren zur Verfügung: ein 2,0 Liter Turbobenziner mit 206 kW/280 PS und ein 2,2 Liter Turbodiesel mit 154 kW/210 PS. Zur Serienausstattung gehören unter an derem elektronisch gesteuerter Allrad antrieb, Achtstufen Automatikgetriebe, Fahrdynamikregelung, Infotainment system Connect mit 6,5 Zoll Farbbild schirm und elektrische Heckklappe. Der Stelvio bietet darüber hinaus modernste Sicherheitssysteme. Dazu zählen unter anderem sechs Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle, Kollisionswarnsystem mit autonomer Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, Spurhalteassistent, Licht /Regensensor sowie Parksensoren hinten. Käufer können aus elf Karosseriefarben und elf Designs für die Leichtmetallräder auswählen.

Preise: ab 47.500 Euro.

 


Jeep-Compass

Jeep Compass

Exzellente Geländefähigkeiten

Der neue Jeep Compass bietet eine einzigartige Kombination an Attributen wie legendäre Geländefähigkeiten, modernes und authentisches Jeep Design, exzellente Fahrdynamik auf der Straße, Open Air Freiheit und eine komplette Bandbreite an fortschrittlichen, nutzerfreundlichen Technologien für Konnektivität und Sicherheit. Die Innenraum Designmerkmale umfassen wertige Materialien und technische De tails wie etwa Touchscreens mit bis zu 8,4 Zoll Bilddiagonale. Integriert sind dabei auch Apple CarPlay und Android Auto mit Freisprecheinrichtung, Navigation und Diktierfunktion. Exzellente Geländefähigkeiten auf jeder Art von Untergrund und bei jedem Wetter verleihen die beiden vollautomatischen 4×4 Systeme Jeep Active Drive und Jeep Active Drive Low. Sicherheit für Fahrer und Passagiere beweisen mehr als 70 verfügbare aktive und passive Sicherheits- und Schutzfunktionen wie Aufprallvermeidung, Spur halte Assistent, Totwinkelwarner und hintere Querbewegungserkennung. Um alle Kundenwünsche abzudecken, bietet der neue Jeep Compass mit jeweils zwei Benzin und Turbodieselmotoren ab 120 PS sowie einer Neungang Automatik und einem Sechsgang Schaltgetriebe insgesamt acht Antriebsoptionen zur Wahl.

Preise: ab circa 25.000 Euro.

 


 

Peugeot-5008

Peugeot 5008

Futuristisches Konzept mit intelligenter Variabilität

Der Name bleibt, das Konzept ist neu: Der Peugeot 5008 erobert die Welt der großen SUV im C Segment mit sieben Sitzen. Im geräumigen, sehr variablen Innenraum mit drei versenkbaren Einzelsitzen in der zweiten Reihe sowie zwei versenkbaren und herausnehmbaren Einzelsitzen in der dritten Reihe fällt der Blick sofort auf die jüngste Evolution des Peugeot i Cockpit: Es besticht durch ein kompaktes Lenkrad, den großen 8 Zoll Touchscreen und sein Instrumenten Display mit 12,3 Zoll großer hochauflösender Digitalanzeige. Vor bildlich ist auch die große Auswahl an Assistenzsystemen wie Grip Control mit Bergabfahrhilfe, Frontkollisionswarner, Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner, Fernlichtassistent, Verkehrsschilderkennung oder Geschwindigkeitsempfehlung. Wie bei den jüngsten Modellen der Löwenmarke besteht das Angebot aus den drei klassischen Ausstattungslinien Access, Active und Allure, dem sportlichen Ausstattungspaket GT Line sowie der exklusiven GT Version. Der neue Family SUV wird mit so sparsamen wie leistungsstarken Euro 6.1 Motoren angeboten. Die Benzinversionen weisen dabei CO2 Emissionen ab 115 g/km auf, die Dieselversionen ab nur 105 g/km.

Preise: ab 24.650 Euro, GT-Modell ab 41.550 Euro.

 


 

Skoda-Kodiaq

Škoda Kodiaq

Emotionales Design und außergewöhnliches Raumangebot

Mit einer Länge von 4,70 Metern, bis zu sie ben Sitzen und dem größten Kofferraum seiner Klasse ist der Škoda Kodiaq das erste große SUV des tschechischen Automobilherstellers. Das Gefährt eignet sich für den Einsatz im Geschäft ebenso gut wie für Familie und Freizeit. Äußerlich zeichnet sich der Kodiaq durch elegante Linienführung und sportliche Konturen aus. Škoda schickt sein großes SUV mit einer breiten Palette an Fahrerassistenzsystemen auf die Straße. Neu im Portfolio ist der Anhängerrangierassistent, zusätzlich bremst der ebenfalls neue Rangierbremsassistent beim Rückwärtsfahren ab, sobald er ein Hindernis hinter dem Auto erkennt. Mit seinen Infotainment und Konnektivitätslösungen ist der Kodiaq außerdem jederzeit online. Clever ist der Türkantenschutz: Hier fährt eine Gummileiste beim Öffnen der Tür selbsttätig aus und verhindert, dass die Metallkante der Autotür in Kontakt mit der Garagenwand oder einem danebenstehenden Auto kommt. Fünf Aggregate, zwei TDI und drei TSI Motoren, bilden die Motorenpalette zum Verkaufsstart des Kodiaq. Ihre Hubräume betragen 1,4 und 2,0 Liter, die Leistungsspanne reicht von 92 kW/125 PS bis 140 kW/190 PS. Diesel wie Benziner sind Turbo aufgeladene Direkteinspritzer und erfüllen die Anforderungen der EU 6 Abgasnorm. Für die meisten Motorisierungen ist der 4.4 Antrieb mit elektronischer Regelung erhältlich.

Preis: ab 25.490 Euro.

 


 

Opel-Insignia

Opel Insignia

Mehr Auto fürs Geld

Das neue Opel Flaggschiff Insignia begeistert nicht nur mit seiner sportlichen Eleganz im Stil eines viertürigen Coupés (cW Wert von 0,26), sondern steckt zugleich voller technischer Innovationen. Insgesamt überzeugt der neue Insignia als Limousine Grand Sport wie auch als Kombi Sports Tourer mit höherer Agilität, einem größeren Raumangebot sowie einem hervorragenden Preis Leistungsverhältnis, womit er mehr denn je zum Herausforderer selbst für Modelle der Premiummarken wird. So startet der Insignia schon serienmäßig mit einer Reihe von Fahrerassistenz Systemen wie dem Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, der automatischen City Gefahrenbremsung, dem aktiven Spurhalte-Assistenten sowie der Abstandsanzeige. Das deutliche Plus an Sicherheit wird durch die aktive Motorhaube für nochmals erhöhten Fußgängerschutz ergänzt. Dazu ist bereits in der Basisversion das Infotainment System R4.0 IntelliLink mit Sieben Zoll Touchscreen an Bord, das eine reibungslose Anbindung des eigenen Smartphones mit Apple CarPlay und Android Auto ermöglicht. Die Motorenpalette beginnt mit einem neukonstruierten hocheffizienten 1,5 Liter Turbo mit 103 kW/140 PS oder 121 kW/165 PS. Der 2.0 Turbo leistet 191 kW/260 PS. Abgerundet wird das Antriebsportfolio von einem ebenfalls neuen 6 Gang Schaltgetriebe in Verbindung mit den populären 1,6 Liter Dieselmotoren (81 kW/110 PS und 100 kW/136 PS). Darüber rangiert der ebenfalls weiterentwickelte Zweiliter Diesel mit weiterhin 125 kW/170 PS.

Preise: ab 25.940 Euro.

 


 

Nissan-Qashqai

Nissan Qashqai

Schick gemacht für den 10. Geburtstag

Nach zehn Jahren an der Spitze des Crossover Segments und mehr als 2,3 Millionen verkauften Einheiten allein in Europa hat Nissan seinen Qashqai fit für das nächste Jahrzehnt gemacht. Außendesign, Innenraum und Fahreigenschaften: Überall ist der Premium Charakter des überarbeiteten Crossover Vorreiters spür und sichtbar. Mit neuen Technologien setzt Nissan mit dem Qashqai zudem die Reise in eine emissions und un fallfreie Zukunft der Mobilität fort. Zur „Nissan Intelligent Mobility Strategie gehört etwa das ProPILOT Fahrerassistenzsystem: Es ermöglicht die automatische Steuerung von Lenkung, Beschleunigung und Bremsen im einspurigen Autobahnverkehr und sorgt damit für mehr Sicherheit, Kontrolle und Komfort in dichtem Verkehr und auch beim gleichmäßigen Cruisen. Außerdem wurde der autonome Notbrems-Assistent um eine Fußgängererkennung ergänzt. Erstmals im verfügbar ist der Querverkehrs Warner, der das Unfallrisiko beim langsamen Rückwärts fahren, etwa beim Ausparken, senkt. Der Qashqai zählt dank seiner ausgezeichneten aerodynamischen Eigenschaften mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,31 zu den Besten seiner Klasse. Für Verbrauch und Emissionen gilt das erst recht: In Verbindung mit dem 1,5 Liter Dieselmotor belaufen sich die CO2 Emissionen auf nur 99 g/km. Das schont die Umwelt und das Budget gleichermaßen.

Preise standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Artikel von www.top-magazin.de/stuttgart