Kultur & Architektur

KLAVIER-FESTIVAL RUHR 2017

05.Mai bis 20.Juli 2017


Olga Scheps hat 2007 beim Klavier Festival Ruhr ihr Debüt gegeben. Zehn Jahre später nun bestreitet sie am 3. Advent im Wasserschloss Gartrop ab 17 Uhr das Weihnachtskonzert.

 

Die Musik der „beiden Amerikas“ steht im Mittelpunkt des Klavier Festivals Ruhr 2017. In 69 Veranstaltungen auf 36 Podien in 22 Städten – darunter erstmals im neuen Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum – feiert das Klavier Festival zwischen 5. Mai und 20. Juli die Vielfalt der Musik der Neuen Welt. Amerika steht nach 2002 und 2012 zum dritten Mal im Fokus. Anlass ist nun der 80. Geburtstag von Philip Glass im Jahre 2017. Der Mitbegründer der Minimal Music wird selbst zu Gast sein: Am Mittwoch, 12. Juli, spielt er im Weltkulturerbe Zeche Zollverein gemeinsam mit Maki Namekawa und Dennis Russell Davies ein Programm mit eigenen Werken. Wegen ihres Einsatzes für zeitgenössische Klaviermusik wer den die drei Künstler mit dem Preis des Klavier Festivals Ruhr geehrt.

Mit dem Akzent Amerika will Intendant Franz Xaver Ohnesorg an die humanistischen Werte dort beheimateter Künstler erinnern, etwa Philip Glass, John Adams, Leonard Bernstein und George Gershwin. Ohnesorg: „Sie haben mein Bild von Amerika weit mehr geprägt als die Ereignisse der letzten Monate.“ Es werden über 60 Werke von 31 nord- und südamerikanischen Komponisten erklingen, darunter die Originalfassung für Klavier der Rhapsody in Blue George Gershwins ebenso wie Gershwins Cuban Ouverture oder die Ouvertüre zu Candide von Leonard Bernstein. Besonderes Anliegen ist dem Klavier-Festival Ruhr seit seiner Gründung die Förderung junger Pianisten in der Reihe „Die Besten der Besten“. Mit acht Konzerten nimmt der Jazz erneut eine prominente Rolle im Programm ein. Die JazzLine eröffnet Michel Camilo mit dem Gitarristen Tomatito am Dienstag, 9. Mai, im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. Hilario Durán spielt mit Chucho Valdés und der WDR Big Band Köln in der Philharmonie Essen (31. Mai) ein Konzert für zwei Klaviere und Big Band. Für seine von Intendant Prof. Franz Xaver Ohnesorg initiierte außergewöhnliche Education-Arbeit wurde das Klavier-Festival Ruhr zuletzt mit dem ECHO Klassik 2016 ausgezeichnet. Die Stiftung Mercator und Klöckner & Co SE ermöglichen die Education-Arbeit maßgeblich Little Piano School und Klavier-Garten führen inzwischen ganzjährig mehr als 300 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren in die Welt der Musik.

 


 

Top-Magazin-Ruhr-Fruehjahr-2017-Klavier-Festival-Ruhr-2017-3Der Intendant

Prof. Franz Xaver Ohnesorg (69), war Orchesterdirektor der Münchner Philharmoniker, Gründungsintendant der Kölner Philharmonie, erster nicht-amerikanischer Leiter der Carnegie Hall in New York, Intendant der Berliner Philharmoniker und schon von Berlin aus seit 1996 Künstlerischer Leiter des Klavier-Festivals Ruhr, dem heute weltweit bedeutendsten Klavierereignis. 2005 wurde Franz Xaver Ohnesorg Intendant des Klavier-Festivals Ruhr. NRW ernannte Franz Xaver Ohnesorg 1999 zum Professor.

Artikel von www.top-magazin.de/ruhr