Empfohlene Artikel

Raritäten-Verkostung von und mit der Whisky Ikone „The Dalmore 40 Jahre“


 

 

Für einen lauen Abend im August wurde der kleine beschauliche Ort namens Nieurkerk/Kerken am Niederrhein für Whiskyliebhaber zur Weltmetropole. In der Whiskybotschaft wurden wahre Schätze im Glas gereicht, die es so nur in New York und Singapur gab. Für den einen gilt Whisky als Wertanlage, für den anderen ist er pures Genusskapital. Aber in einem waren sich alle einig: „The Dalmore“ ist grandios.

Dieses exklusive Tasting moderierte Mario Kappes – Global Brand Ambassador von The Dalmore. Mit seiner sympathischen Leidenschaft nahm er die Gäste verbal mit in die atemberaubende Landschaft und Abgeschiedenheit an das Nordufer des Cromarty-Firth inmitten der Schottischen Highlands, nach Alness, der Heimat, der kleinen aber sehenswerten und weltbekannten Destillerie Dalmore. In die Geschichte der Brennerei tauchte Kappes humorvoll kurzweilig aber tiefgründig ein.

Zu jedem Schluck der verkosteten Whiskys begleitete ein abgestimmter Gang des insgesamt 4-Gang-Menues von Lars Kathage, Inhaber und Spitzenkoch des Mussumer Krugs aus Bocholt.

Von der Rarität „The Dalmore 40“ aus 2017 gibt es exakt nur 750 Flaschen. Der 40-jährige Single Malt mit dem imposanten Hirschgeweih auf der Flasche ist auf dem deutschen Markt mit gerade einmal zehn Flaschen vertreten. Dieser außergewöhnliche Whisky reifte zunächst in ex-Bourbon Fässern aus amerikanischer Weißeiche und danach sieben Jahre in von Richard Paterson persönlich ausgesuchten Gonzalez Byass Matusalem Oloroso Sherry Butts – in denen vorher 30 Jahre lang der Sherry lagerte. Als perfekte Veredelung erhielt der Spitzenmalt ein Finish in einem firstfill Bourbon Barrel.

Der Dalmore 40 wurde im Rahmen von Richard Patersons 50-jährigem Jubiläum in der Whiskybranche abgefüllt. Er gehört gemeinsam mit dem Dalmore 50 zur Speerspitze von Dalmore‘s superlativen Whiskys. In Relation zum Dalmore 50 der über 40.000 Pfund kostet, ist er mit 6.990 Euro UVP in Deutschland geradezu günstig.

The Dalmore und die Whiskybotschaft – auch das ist eine schöne Geschichte. 2003 lernten sich Tim Tünnermann und Richard Paterson auf einer Whiskymesse kennen. Daraus entwickelte sich eine tiefe Freundschaft. Tim Tünnermann nutzte die Gelegenheit, in „The Dalmore Distillery“ mitzuarbeiten und exklusive Einblicke zu erhalten.

 

Artikel von www.top-magazin.de/niederrhein