People

50 Jahre Deutscher Kinderschutzbund Krefeld e.v.


Kinder aus armen Familien haben weniger Geld, weniger Bildung, weniger Chancen – aber mit qualifizierter Unter­stützung und guter Förderung müssen sie nicht benachteiligt bleiben. „Dafür möchten wir künftig noch bessere Rahmen­bedingungen schaffen und die Negativspirale für diese Kinder durchbrechen. Frühkindliche Bindung und Bildung sind der Grundstein für Entwicklungs­ und Aufstiegsmöglichkeiten. Ganz besonders für Kinder aus sozial schwächeren Familien. Darum haben wir unseren Fokus verstärkt auf frühe Hilfen und damit Prävention gelegt.“ so Vorsitzende Birgit August. Jedes Jahr besuchen Mitarbeiterinnen zwischen 800 und 1.000 Fami­lien mit Neugeborenen ganz persönlich zu Hause. Neben einem offenen Ohr für alle Alltagssorgen haben sie viele Angebote im Gepäck: eine Schreibabysprechstunde, wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt durch Ehrenamtler, eine Familiengruppe „Geborgen von Anfang an“ für bildungsferne Eltern, langfristi­ge Unterstützung durch eine Familienhebamme.

Ergänzt wird die Beratungsstelle durch verschiedene Grup­penangebote. Im Laufe der Jahrzehnte sind die Aufgaben und Angebote des Kinderschutzbundes sehr umfangreich und viel­fältig geworden. Der Kinderschutzbund Krefeld beschäftigt 130 hauptamtliche Fachkräfte sowie 100 ehrenamtliche Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter. Sie setzen sich je ein, die in den verschiedenen Einrichtungen des Kinderschutz­bundes betreut werden. Für diese vielfältige Arbeit ist der Kin­derschutzbund auf jede Spende angewiesen und freut sich über Unterstützung.

Das Spendenkonto bei der Sparkasse Krefeld: IBAN: DE 13 3205 0000 0000 125914
kinderschutzbund-krefeld.de

Artikel von www.top-magazin.de/niederrhein