Society Top Magazin Gesponserter Artikel

Krefelder Automesse „Markenvielfalt 2016“

So viel Auto kann Krefeld! Die automobilen Freunde vom Niederrhein hatten sich den 4. und 5. Juni fest vorgemerkt und ausgiebig Zeit zum Bummeln, Fragen und Testen mitgebracht.


Auto-Messe Markenvielfalt

Die vom Stadt Spiegel präsentierte jährliche Auto-Messe Markenvielfalt auf der Krefelder Rennbahn war PS-stark ausgestattet und wartete auch mit einigen Hybriden auf. Premieren und Probefahrten lockten ebenfalls zahlreiche Schaulustige.

Mit Begeisterung wurde das weltweit erste Luxus-Kompakt-SUV-Cabrio beäugt, berührt und Probegesessen – das Range Rover Evoque Cabriolet. Viel Platz, viel Komfort und tollen Fahrspaß verspricht der Hersteller. Wer dieses Modell noch in 2016 haben möchte, muss sich aber beeilen, denn deutschlandweit sind für den Verkaufsstart nur 500 Stück vorgesehen. Das weckt den Reiz des Begehrlichen. Der Vertragshändler Premium-Cars Dinnebier aus Krefeld hat von sieben verfügbaren Fahrzeugen bereits fünf verkauft, so der Verkaufsberater.

Wer es erst mal ganz entspannt angehen lassen wollte, der hat eine interaktive 3D-Probefahrt am Stand von Mitsubishi absolviert. Das Autohaus Hülsemann stellte auch den neuen City-Flitzer Mitsubishi Spacestar zur Schau. Mercedes Herbrand wartete im Fußballoutfit auf: „Vive La Mannschaft“ – Mercedes als langjähriger Partner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist in Feierstimmung: Der Mannschaftsgeist beschwingt, um große Erfolge zu ermöglichen. Die SCORE! Sondermodelle gibt es ab sofort als CLA und CLA Shooting Brake und die A-, B-, GLA- und V-Klasse jeweils mit einer sportlichen Top-Ausstattung.

Fürs Städtchen und die engen Parkbuchten hat Suzuki aus dem Kleinwagensegment den Baleno neu ausgestattet. Wer ihn bei der Messe „Markenvielfalt“ verpasst hat, findet ihn auch nachträglich noch im Auto-Park Rath. Das Autohaus Preckel zeigte die sportliche Limousine Alfa Romeo Guilia und den 124 Spider. Auch der Franzose Renault Thalisman Grandtour hatte ein paar Neuheiten im Gepäck. Am Stand des Auto Parc France war der Blick auf den neuen rundum aufgehübschten Peugeot 2008 gerichtet.

Ford tut auch was! Der 4,81 Meter lange SUV Ford Edge – vorgestellt vom Autohaus Link – begeisterte Stauraumsuchende durch sein komfortables Ladevolumen. Golftaschen, Surfbrett, Snowboard, Hund-Katze-Maus – er ist ein wahrer Kumpel bei allen Transporten. Großzügig und elegant zeigt sich auch der Jaguar F-PACE. Der neue VW Tiguan ist gewachsen, um ganze 6 Zentimeter auf nunmehr 4,49 Meter. Mehr zum Wachstumsschub und allen weiteren Highlights konnten Interessenten am Stand der Tölke + Fischer Gruppe in Erfahrung bringen. Neben all den Neuerscheinungen wurden auch die bewährten Klassiker in allen Kategorien zur Schau gestellt. Ob Mini-Variationen oder BMW aus dem Hause Auto Becker Klausmann. Angebote zum Thema Subaru wurden vom Autohaus Essers präsentiert. Toyota-Liebhaber schauten bei den Ausstellern vom Autohaus Gerding vorbei.

Artikel von www.top-magazin.de/niederrhein