Menschen

Entschieden wird im Kopf

Bei minus 15 Grad Celsius einen Marathon in Badeshorts? Der Neusser Motivationstrainer Chris Ley hat es gemacht. Anfang März lief er einen Marathon über den sibirischen Baikalsee in Badeshorts. Sein Ziel war es, aufzuzeigen wozu ein Mensch fähig ist. Denn Ley ist kein geübter Jogger, was ihn antreibt ist seine Leidenschaft und Motivation.


Die größten Herausforderungen der Ice-Challenge

Der gefrorene Baikalsee gilt als eine der weltweit schwierigsten Strecken für Läufer. Löcher im Eis und spiegelglatte Oberflächen waren aber nicht die größten Herausforderungen. Denn beim Lauf in Shorts bestand ständig die Gefahr, dass die Körpertemperatur auf unter 35 Grad Celsius absinkt. „Die Kälte war extrem kräftezehrend, weil kein Schritt wie der andere war“, erzählt Chris Ley, der Neusser Motivationstrainer. Dennoch kam er nach viereinhalb Stunden ohne Erfrierungen ans Ziel. Trotz der Mühen genoss Chris Ley die Ice-Challenge: „Ich liebe den Wettkampf und will meinen Körper spüren. Angst ist nur Kopfkino.“

 

Anstatt über Schwierigkeiten nachzudenken, bereitete sich der Coach drei Monate intensiv vor. Zum Beispiel mit Jogging und Kältetraining in der Eissauna. „Kältetraining ist gesund. Schon eine kalte Dusche verbessert die Durchblutung, schützt vor Infektionen und gibt Energie“, ist Leys Fazit.

Auch Atemtechniken haben ihm geholfen durchzuhalten. „Wichtig ist, möglichst langsam ein- und auszuatmen. So entspannt sich der Körper und die Kälte ist viel besser zu ertragen. Aber genauso wichtig ist es, konzentriert zu bleiben und an sich zu glauben“, ergänzt der Coach. Mit dieser Haltung hat er bereits einen Weltrekord aufgestellt und vielen Menschen geholfen, ihre Ziele zu erreichen.

Zweimal hatte der Veranstalter versucht, Ley vom Marathon in Shorts abzuhalten. Aber dieser wollte seine selbst entwickelte Motivationsstrategie auf Herz und Nieren prüfen.

 

Chris Leys beste Tipps, um Ziele zu erreichen

Leys Life-Hacks kann jeder anwenden, der vor einer großen Herausforderung steht:

  • Wer Großes leisten möchte, muss gewillt sein, seine Komfortzone zu verlassen.
  • Wichtig ist, das selbst gesteckte Ziel wirklich erreichen zu wollen. Entschieden wird im Kopf.
  • Orientieren Sie sich nicht an anderen, sondern an Ihren ureigenen Motiven.
  • Verlieben Sie sich in das, was Sie tun, und Sie werden die Kraft aufbringen, es zu meistern.

 

Chris Ley geht es darum, auszuloten, welche Herausforderungen ein Mensch imstande ist zu meistern: Eine Sprache in 90 Tagen zu lernen, 250 Kilometer zu laufen oder das Schlafpensum auf zwei Stunden pro Nacht zu reduzieren. All das hat Chris Ley selbst getestet. Für seine Arbeit ist er mit dem Coaching Award 2018 ausgezeichnet worden. Life Fitness, ein Entwicklung von Fitnesslösungen für Einrichtungen und Sportler, kürte ihn außerdem zum besten Personal Trainer Deutschlands.

 


 

Dieser Tage ist der beliebte Redner und Coach (Coaching Award 2018 – Nachwuchs unter 35) wieder unterwegs. Live erleben können Sie ihn bei einem der kostenlosen Probeseminare in Düsseldorf.
Termine: 09.05., 11.07., 10.09., 07.11.19, Anmeldung unter:

www.chris-ley.de
info@chris-ley.de.

Artikel von www.top-magazin.de/neuss