Lebensart Gesponserter Artikel

200 Jahre Heinemann

Marken und Mode mitten in Neuss – dafür steht das Modehaus Heinemann. Wer heute die helle, offen gestaltete Verkaufsfläche betritt findet ein modernes, zeitgemäßes Modehaus vor: Aktuelle Marken werden stilvoll präsentiert, auf kompetente freundliche Beratung wird viel Wert gelegt. Hier fühlt man sich als Kunde wohl – und das jetzt schon seit unglaublichen 200 Jahren.


 

Marken und Mode mitten in Neuss – dafür steht das Modehaus Heinemann. Wer heute die helle, offen gestaltete Verkaufsfläche betritt findet ein modernes, zeitgemäßes Modehaus vor: Aktuelle Marken werden stilvoll präsentiert, auf kompetente freundliche Beratung wird viel Wert gelegt. Hier fühlt man sich als Kunde wohl – und das jetzt schon seit unglaublichen 200 Jahren.

Das Modehaus Heinemann ist aus der Neusser Innenstadt nicht mehr wegzudenken. Zu seinem diesjährigen 200jährigen Jubiläum möchten wir zurückschauen auf die Geschichte des renommierten Neusser Modehauses:
Seit 1819 ist die Familie Heinemann im Handel tätig. Sie begannen als fliegende Handelsleute in Fredeburg im Sauerland. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts siedelte sich der Heinemann-Einzelhandel schließlich im Zentrum der Quirinusstadt an. Seine Neusser Premiere feierte Heinemann im historischen Haus „zu den drei Kronen“ (damals gegenüber dem heutigen Gebäude gelegen). Von dort aus versorgte Heinemann schon die Groß- und Ur-Großeltern der heutigen Kunden mit zeitgemäßer, hochwertiger Mode. Das geschichtsträchtige Drei-Kronen-Gebäude musste moderneren Bauten weichen und so zog der Einzelhandel zuerst in einen Teil des heutigen Gebäudes am Büchel. Im Laufe der Jahre wurde die Geschäftsfläche ständig erweitert und modernisiert, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden.

Im Jahre 1981 erfolgte ein großzügiger Umbau des gesamten Gebäudes und eine deutliche Vergrößerung der bisherigen Verkaufsfläche.

Der Großhandel, dessen Geschäftsräume bis dato auf der Rückseite des Hauses (Hamtorstraße) waren, wurde in die Carl-Schurz-Straße ausgelagert. So entstand ein direkter Durchgang vom Büchel zur Hamtorstraße. Die Verkaufsfläche wurde so auf über 3.500 Quadratmeter erweitert, es entstanden fünf Verkaufs-Etagen. Die bis dato drei weiteren Heinemann-Ladenlokale in der Neusser City mit den Sortimenten Kindermode, Bettwaren, Gardinen und Handarbeiten wurden im Zuge dieser Vergrößerung mit in die neu gestalteten Geschäftsräume integriert. So entstand ein großes Modehaus mit dem Konzept „Alles unter einem Dach“.

Eine weitere große Innovation gab es dann 2003: Unter der Leitung von Jochen Niehoff verwirklichte Heinemann ein zeitgemäßes und zukunftsorientiertes Konzept, mit dem man sich breiter und marktgerechter aufstellte. 2010 wurde die altbekannte Fassade komplett erneuert und der Neuzeit angepasst, der Eingangsbereich wirkt nun freundlich, hell und modern. 2016 erfolgte eine großflächige Umgestaltung. Um sich modisch neu zu orientieren und den Kundenwünschen anzupassen, wurden 2.500 von insgesamt 3.500 Quadratmeter umgebaut und der Damenabteilung wurden 500 weitere Quadratmeter mehr Fläche hinzugefügt.
Gleich geblieben ist jedoch immer das Motto: „Heinemann steht zu Neuss – Heinemann ist gut für Neuss!“ Ganz nach diesem Motto wird das Modehaus Hei nemann auf große Feierlichkeiten verzichten und jeweils einen 5-stelligen Eurobetrag an zwei Neusser gemeinnützige Organisationen spenden.

Wir vom Top Magazin gratulieren dem Modehaus Heinemann unter Leitung von Jochen Niehoff ganz herzlich zu diesem tollen Jubiläum!

Artikel von www.top-magazin.de/neuss