Lebensart

Modetipps für den Bräutigam

von Andrea Istas, Your Suit in Grevenbroich


 

 

Bei Ihnen bekommt der Bräutigam seinen Anzug nach Maß geschneidert. Worin unterscheidet sich dieser zu einem Konfektionsanzug?

Das Besondere an einem Maßanzug ist, dass er genau auf seinen Träger abgestimmt ist – sowohl in der Passform als auch in der Wahl der Materialien. Der Bräutigam wählt aus einer großen Zahl hochwertiger Tuche seinen Favoriten und bestimmt die Details seines Anzuges. Nachdem wir den Kunden vermessen haben, legen wir gemeinsam die Passform fest und mit diesen Angaben wird der Wunschanzug dann „auf den Leib“ geschneidert.

Gibt es bestimmte Schnitte, Farben und Details, die 2019 bei der Mode für den Bräutigam neue Trends setzen?

Es gibt für 2019 zwei große Trends im Bereich Farbe: zum einen wird es bunt, zum anderen bleibt das natürliche Farbspektrum und wird um ein paar Nuancen erweitert. Wer also Farbe bekennen möchte, darf dies in Anzügen in kräftigen Rot-, Grün- oder Blautönen tun – gerne auch als Kombination anstelle eines kompletten Anzuges. Wer es lieber naturverbunden im weiterhin aktuellen VintageLook mag, greift zu erdigen Braun- und Grüntönen, gerne auch mit Karomuster.

Welche grundsätzlichen Regeln sollte der Bräutigam bei der Wahl seines Anzugs berücksichtigen?

So, wie das Brautkleid eine Überraschung für den Bräutigam ist, darf die Braut auch oftmals den Hochzeitsanzug erst am Tag der Hochzeit sehen. Um dennoch eine harmonische Einheit zu finden, sollte der Bräutigam zur Anpassung des Anzuges eine Vertrauensperson mitnehmen, die sowohl das Brautkleid als auch den Stil der Hochzeit kennt – und die ehrlich ihre Meinung sagt. Ein ganz großer Punkt ist auch die Frage der Hemdenfarbe. Diese sollte unbedingt auf die Farbe des Brautkleides abgestimmt sein! Mit den passenden Accessoires passt man den Anzug weiter an das Brautkleid an und rundet so das Gesamtbild ab.

Neben dem Stil ist natürlich die Passform sehr wichtig. Der Bräutigam soll sich an seinem großen Tag wohl fühlen – da sollte der Anzug perfekt sitzen, ohne dass es zwickt und spannt!

Was trägt der Bräutigam zum Standesamt?

Wenn das Brautpaar sich auch kirchlich trauen lässt, fällt das Outfit für das Standesamt meist etwas weniger festlich aus. Da wählt der Bräutigam oftmals einen Anzug in unifarbenem Tuch, den er später auch zu anderen Gelegenheiten noch tragen kann und kombiniert diesen mit Krawatte oder Fliege und passendem Einstecktuch.

Wenn sich das Paar nur vor dem Standesbeamten das „Ja“-Wort gibt und die Braut auch hier ein weißes Brautkleid trägt, fällt auch der Anzug des Bräutigams entsprechend festlich aus.

Artikel von www.top-magazin.de/neuss