Ereignis

„Night in white Satin“

Benefizkonzert im Zeughaus reißt das Publikum von den Sitzen


 

 

Auch die fünfte Auflage des Benefizkonzertes „Night in white Satin“ war ein unvergesslicher Musikabend für die über 500 Gäste im restlos ausverkauften Zeughaus. „Ein sensationelles Konzert mit mitreißenden Stimmen, grandiosem Orchester, perfekter Musikauswahl… einem mega Publikum“ so lauteten die ersten Reaktionen, die noch in der Nacht auf der Homepage der „Himmelblauen Traumfabrik“ eingingen. Die Damen des gemeinnützigen Vereins hatten unter der Federführung von Christine Baumeister wieder eine Mischung von Klassik und Pop auf die Bühne gebracht, die in Neuss einmalig ist. Natürlich war der Erfolg nur durch das hervorragende Zusammenspiel von SINFO!, dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Neuss unter Leitung von Ralf Beckers, und der Sixties Kultband „FUN“,mit WDR 4-Moderator Günter vom Dorp, möglich. Bei bekannten Songs der Rock- und Popgeschichte wie „All you need ist love“, oder „Massachusetts“ fühlten sich viele Zuhörer in ihre Jugendzeit versetzt und sangen begeistert mit.

 

 

Günter vom Dorp, Nadine Stapper, Rob Sure und FUN

Auch die Wechsel von stimmgewaltigen Stücken wie „Unchained Melody“ und einem ruhigeren Song wie „Sound of Silence“ waren sehr geschickt gewählt. Die klassischen Titel, wie z. B. „Rosen aus dem Süden“ (Johann Strauss) oder der beliebte „Radetzkymarsch“ zeigten die gekonnte musikalische Bandbreite von SINFO!. Als Special Guest trat Rob Sure auf, der mit seinen Joe Cocker Interpretationen begeisterte, ebenso wie Nadine Stapper und ihr Chor „Stimmlich“, die zahlreiche Duette mit Günter vom Dorp auf die Bühne brachten. Das Gitarrensolo bei „Still got the Blues for you“ von Sebastian Brüggemann hätte Jimi Hendrix vor Neid erblassen lassen. Zum Schluss hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen und Standing Ovations waren den Künstlern sicher. Gerne wurde auch wieder das Speisen- und Getränkeangebot von Matzner im Zeughaus-Foyer angenommen. Das machte einen gelungenen Abend ganz perfekt. Damit der Zweck diese Konzertes, bedürftigen Kindern aus Neuss zu helfen, erfüllt werden kann, freuten sich die Damen der „Himmelblauen Traumfabrik“ über die Unterstützung zahlreicher Sponsoren (RheinLand Versicherungen, Sparkasse Neuss, 3M, BEKO, ISR, Hörgeräte Gellen, Stadtwerke Neuss, Maxmo Apotheke und Reinert Sound Company). Übrigens: Am 23. November 2019 findet die 6. „Night in white Satin“ statt – hierfür gab es bereits die ersten Kartenbestellungen!

 

Die Damen der Himmelblauen Traumfabrik: Christine Baumeister, Clara Venjakob, Roxana Fulga, Rita Arndt, Silke Kastien, Marlies Wisbert, Rita Paul,
Ulrike Kamp-Wlasak, Anna Marie Buchbender, Tenagne Zellnig, Dr. Denisse Ohanian, Katrin Schillings, Dr. Stefania Schrag-Slavu, Marianne Ingenhoven.
Es fehlen Dorothee Reinartz, Dr. Ellen Ritschel und Wiebke Schäkel.

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/neuss