Menschen

Top Kinder-Tipps

In der Herbstzeit gibt es viel zu entdecken – für die Kleinen und die Großen! Top Magazin stellt euch Bräuche und Aktivitäten im Rhein-Kreis Neuss und der Umgebung vor!


Das St. Martinsfest

Am schönsten ist es, das Martinsfest in der eigenen Schule oder im eigenen Kindergarten zu feiern. Bestimmt interessiert es euch, wer der heilige Martin war und was wir beim Martinsfest feiern: Martin von Tours ist ein Heiliger der katholischen Kirche, der für sein frommes Leben bekannt ist. Er war ein römischer Offizier im 4. Jahrhundert, der erst Christ wurde und später Bischof der französischen Stadt Tours. Eine Legende besagt, dass Martin sich im Gänsestall versteckte, weil er nicht Bischof werden wollte, die Gänse ihn aber mit lautem Geschnatter verrieten. Deshalb spricht man auch von der Martinsgans, die im Herbst oft auf den Tisch kommt.

 


 

Herbst ist Igel-Zeit

Jetzt entdeckt man mit etwas Glück einen der süßen kleinen Gesellen, vor allem in der Dämmerung und nachts. Kleine und schwächliche Igel unter 500 Gramm, die jetzt tagsüber unterwegs sind, sind wahrscheinlich hungrig. Dann kann Hilfe angesagt sein – aber bitte nicht ohne sich zu informieren (Google-Suche „BUND Igel helfen“ oder www.pro-igel.de). Schaut doch auch einmal nach, was ein Igelhaus ist – für den Winterschlaf brauchen die stachligen Tiere einen Unterschlupf!

 


 

Halloween – ein amerikanischer Brauch

Zwar stammt der Ursprung vom katholischen Feiertag „Allerheiligen“ am 1. November; Halloween ist in der Nacht davor. In den USA hat sich Halloween aber nach dem „Import“ aus Irland weiterentwickelt und ist heute ein weltliches Fest, bei dem sich Kinder mit gruseligen Kostümen verkleiden. Schaut euch doch einmal an, wie man einen Kürbis aushöhlt (für die Eltern: auf der rechten Seite gibt es ein passendes Gericht dazu!). Oder fragt eure Eltern, ob sie mit euch nach Monschau fahren: Dort wird nämlich am Wochenende vom 26. bis zum 28. Oktober in der ganzen Stadt Halloween als Familienfest gefeiert (Google-Suche „Monschau Happy Halloween“).

Und noch ein Hinweis: Für die evangelische Kirche ist der 31. Oktober ein wichtiger kirchlicher Feiertag – dann wird der Reformationstag gefeiert.

 


 

Der Tannenbusch in Dormagen

Im Tannenbusch in Dormagen ist es jetzt richtig herbstlich. Hier könnt ihr durch bunte Blätterhaufen laufen, auf dem tollen Spielplatz spielen und vor allem die vielen Tiere beobachten. Achtet besonders auf das Rotwild: Jetzt im Herbst ist die Brunft des Rothirsches, der mit seinem spektakulären Geweih auf Partnersuche geht. In der Brunft kämpfen die alten Hirsche um die Hirschkühe – der Stärkere versammelt dann ein ganzes Rudel an Alt- und Schmaltieren um sich.

 

 


 

Neusser Kinderbauernhof

Auf dem Neusser Kinderbauernhof gibt es tolle Aktivitäten. Schaut doch mal auf der Internetseite vorbei: www.kinderbauernhof-neuss.de In der Nähe des Kinderbauernhofes findet ihr das Damwildgehege. Auch die Damhirsche haben ihre Brunft, also die Paarungszeit. Damwild stammt ursprünglich aus Asien und wurde teils schon von den Römern in Europa eingeführt.

Artikel von www.top-magazin.de/neuss