Lebensart

Classic Days auf Schloss Dyck

Ein Juwel mit Strahlkraft weit über Jüchen hinaus


 

Seit dreizehn Jahren ist das Schloss bei Jüchen Gastgeber der facettenreichen Oldtimer- und Motorsport veranstaltung „Classic Days Schloss Dyck”. Mit zwölf Themenbereichen für die ganze Familie, dem einmaligen Rundkurs vor dem Gelände, den vielen Prominenten aus Motorsport, Film und Fernsehen und der ganz besonderen, entspannten Atmosphäre zaubern die Mitglieder des Classic Days e. V. ein Festival, das weit über die Grenzen Jüchens seine Fans findet. Dreimal in Folge wurde die Veranstaltung von den Lesern der Zeitschrift Motor-Klassik zum „Event des Jahres“ gewählt. Aus ganz Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern kommen die Besucher.

Für die Region ist es ein fester Termin im Kalender: Am ersten Wochenende im August machen sich die Fans der Classic Days auf die Reise in die gute, alte Zeit. Über 200 freiwillige Helfer unterstützen die rund 100 ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins Classic Days e. V.

In einer Veranstalterkooperation von Classic Days und Stiftung Schloss Dyck wird die Veranstaltung gemeinsam durchgeführt. Erträge aus der Veranstaltung helfen der Stiftung Schloss Dyck bei der Erfüllung des Stiftungszweckes, der unter anderem den Erhalt, die Sanierung und die Weiterentwicklung von Park, Gärten, Schloss und Ausstellungen beinhaltet.

In diesem Jahre erfahren Event und Location eine besondere Ehrung: Der NRW-Verkehrsminister, Hendrik Wüst, hat die Schirmherrschaft für die Classic Days 2018 übernommen.

Weitere Schirmherren sind Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Harald Zillikens, Bürgermeister der Gemeinde Jüchen, Jens Spanjer, Vorstand der Stiftung Schloss Dyck und Simeon Graf Wolff-Metternich, Vorstand des Stiftungsrates der Stiftung Schloss Dyck.

Jubiläum in den Classic Days – 10 Jahre „Nostalgic Journeys”

Die Classic Days sind immer wieder um beeindruckende Themenwelten gewachsen. 2009 waren erstmals historische Wohnwagengespanne in den Neuen Gärten zu sehen.

Mittlerweile zum zehnten Mal geben die „Nostalgic Journeys“ den interessierten Besuchern der Classic-Days einen faszinierenden Einblick in die romantische Welt der Caravaning-Vagabunden. 25 historische Wohnwagen-Gespanne und Reisemobile bieten die Anmutung eines Campingplatzes der 1950er bis 70er Jahre.

Die Nostalgic Journeys sind ein ganz besonderer Veranstaltungsteil. Die Teilnehmer fahren nicht über den Rundkurs oder paradieren vor eine Jury, dafür sind sie aber die Einzigen, denen der Schlosspark auch nachts gehört. Denn das Urlaubs-Museum ist belebt und bewohnt, die Teilnehmer übernachten in ihren betagten Wohnwagen und erwecken mit einer Vielzahl von zeitgenössischen Accessoires das alte Camper-Dasein zu neuem Leben.

Die Nostalgic Journeys sind indes nicht nur anrührend, sondern ebenso eine Fundgrube für Ingenieursleistungen, Designstile und Werkstoffe: Vom rundlichen Voll-Polyester-Reise mobil namens Orion über klein verpackbare Faltcaravans wie das „Scholz Brüderchen“ bis hin zur deutschen 70er Jahre Antwort auf die amerikanischen Traummobile – dem Hymer 900 auf 7,5-Tonnen-LKW-Fahrgestell – gibt es eine überraschende Modell- und Konstruktionsvielfalt zu bewundern.

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/neuss