Lifestyle

Mein Unterbilk

RTL-Moderatorin Miriam Lange lebt mit Mann und zwei Kindern mitten in dem Szene-Viertel und ist richtig happy dort, weil die Lebensqualität unschlagbar gut ist. Mit dem Top Magazin bummelt sie durch ihr Quartier und erzählt, was ihr hier so gut gefällt.


RTL-Moderatorin Miriam Lange kauft regelmäßig auf dem Rheinischen Bauernmarkt auf dem Friedensplätzchen ein.

Als mein Mann und ich nach Düsseldorf zogen, haben wir zunächst direkt neben dem Florapark gewohnt. Heute gehe ich gerne bei gutem Wetter mit meinen beiden Kindern auf den Spielplatz. Luis liebt die Rutsche über alles.

Wenn ich mir eine Auszeit vom hektischen Alltag gönnen möchte, buche ich einen Termin im Beauty-Salon Fleur-de-Lys. Inhaberin Xenia Mischok ist immer gut drauf und nimmt sich viel Zeit für die Maniküre. Wir haben immer viel Spaß dabei.

Alle sechs Wochen gibt es in der evangelischen Friedenskirche einen Krabbelgottestdienst für Kinder bis zu vier Jahren. Dort bin ich mit Luis schon des Öfteren gewesen und wir haben es beide sehr genossen.

Dieses Geschäft begeistert mich wirklich. Bei Anziehend in der Wissmannstraße findet man sowohl Neuware als auch Second-Hand-Kleidung. Inhaberin Anna Hilbich dekoriert die Kleidung sehr geschmackvoll und berät kompetent. So macht Einkaufen richtig Spaß.

Es ist eigentlich purer Zufall, dass mein Mann Sebastian und ich vor sechs Jahren nach Unterbilk gezogen sind. Er arbeitete zu der Zeit bereits als Key-Accounter bei L‘Oréal in Düsseldorf und ich bei RTL in Köln. Da es verkehrstechnisch einfacher ist, von hier nach Köln zu pendeln als umgekehrt, entschieden wir uns für eine gemeinsame Wohnung im Süden der Stadt. Ich wollte auf keinen Fall quer durch Düsseldorf fahren müssen und suchte etwas Geeignetes in der Nähe der Autobahn. Wir sind dann damals zunächst mit dem Wagen durch Unterbilk gefahren und fanden alles irgendwie ganz süß. Damals war uns gar nicht so bewusst, dass dieses Viertel richtig hip ist – vor allem für junge und jung gebliebene Leute – und kauften eine Wohnung. Sie lag direkt neben dem Florapark – eine grüne Oase mitten in Düsseldorf. Ideal für kleine Auszeiten im manchmal hektischen Alltag. Mit zwei Kindern wurde es uns allerdings zu eng und schließlich wollten wir uns vergrößern, aber in Unterbilk bleiben.

Das war gar nicht so einfach, denn bezahlbarer Wohnraum ist hier sehr knapp. Als wir fündig wurden, war das wie ein Sechser im Lotto. Jetzt wohnen wir in einem Haus mit einem kleinen Garten, mit Spielkameraden von Luis direkt um die Ecke, ganz in der Nähe der Lorettostraße. Sie gehört mit ihren stilvoll renovierten Häusern aus der Gründerzeit mittlerweile zu einer der schönsten Einkaufsmeilen in Düsseldorf. Da sind wir jetzt total happy! Im Laufe der Zeit habe ich den Stadtteil so richtig schätzen und lieben gelernt. Ich habe hier immer ein Stück weit das Gefühl von Ferienstimmung.

Es gibt eine Vielzahl süßer Boutiquen, die ganz individuelle Mode anbieten, die man sonst nirgendwo findet. Dazu jede Menge Cafés und Szenelokale, wo man immer selbst gebackenen Kuchen essen und im Sommer auch draußen sitzen kann. Und man hat trotzdem alles, was eine Familie braucht in direkter Nachbarschaft: den Supermarkt um die Ecke, Kita und Grundschule in der Nähe. Die Bahnverbindungen sind perfekt, man ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell am Bahnhof, der City oder in der Altstadt. Ich liebe den idyllischen Bauernmarkt mit regionalen Produkten auf dem Friedensplätzchen, dort kaufe ich regelmäßig Obst und Gemüse ein. Die Nähe zum Rhein genieße ich sehr, im Sommer sitze ich gerne mit einem Bierchen auf der Wiese vorm KIT und schaue mir das Treiben auf der Rheinuferpromenade an. Das ist bei schönem Wetter ein Traum, alle sind gut drauf, herrlich! Mein Mann und ich können uns nicht vorstellen, noch mal aus Unterbilk wegzuziehen, hier können wir in Ruhe alt werden.


Bei Saba’s lohnt es sich immer vorbeizuschauen, es gibt hippe Kinderklamotten für Jungen und Mädchen, jede Menge Spielzeug, Retrotaschen für den Papa – alles abseits des Mainstreams. Inhaber Saba Shirazi hat ein großes Herz für  Kids und ist sehr geduldig. Aber auch für außergewöhnliche Geschenke ist der Laden ein heißer Tipp. Ich finde hier immer was!

Ich habe meinen Traumprinzen zwar schon gefunden, aber diesen süßen Frosch bei Blumen Hecker kann ich einfach nicht ungeküsst wegstellen. Hier gibt es wunderbare Sträuße für jeden Anlass, mit Liebe und Leidenschaft gebunden. Und die Beratung ist top! Immer ausgesprochen freundlich und professionell.

 


Direkt an der Bilker Kirche liegt die kleine Boutique L’Atelier. Hier gibt es von Französischer Feinkost über Vintage Möbel bis zu Mode, Schmuck und Accessoires alles was mein Herz erfreut. Inhaberin Hortense Chauchoy hat als Französin eine große Affinität für ausgefallene feminine Mode – Labels die es nicht überall zu kaufen gibt. Ein Besuch lohnt sich!

Im Greentrees findet man gesundes, leckeres Essen – Frisches aus Obst und Gemüse, kalt gepresste Säfte, Müsli und Salate. Die Smoothie Bowls – zum Löffeln, nicht zum Trinken – sind eine Offenbarung. Und die belegten Brote – mein Favorit ist der Avocado-Mix – sind der Hit.

Vor meiner Rückkehr vor die TV-Kamera Ende des Jahres muss ich unbedingt noch ein paar Baby-Kilos loswerden. Daher fahre ich regelmäßig zu Just Fit 12 Premium in den Bilker Arcaden. Der Club bietet eine große Auswahl an verschiedenen Trainings-möglichkeiten und einen großen Wellness-Bereich.

 


Bei Four Seasons Lifestyle schaue ich immer gerne vorbei. In der Boutique in der Lorettostraße finde ich ausgefallene junge Mode und Accessoires, die ausgesprochen stylisch präsentiert werden. Eine Wohltat fürs Auge. Das Besondere: Auch die ausgestellten Möbel kann man kaufen.

Für eine Mami von zwei kleinen Kindern ist der Besuch beim Friseur schon fast wie ein Kurzurlaub. Delia von Oliver‘s Hair kümmert sich aufmerksam um meine Haare und gibt mir immer viele Styling-Tipps, die ich dann zu Hause selbst ausprobiere.

 


Die Tapasbar Frida am Anfang der Bilker Allee ist in Bilk Kult. Im Sommer findet das Leben auf der Terrasse statt, im Winter sitzt man gemütlich nach dem Einkauf bei einem Latte oder selbstgemachter Limonade zwischen kunterbunter Kunst, Madonnenfiguren und Porzellantellern an der Wand. Perfekt auch zum Frühstücken oder für Kleinigkeiten zwischendurch, hier gibt es rund um die Uhr etwas zu essen.

VITA

Miriam Lange wurde am 10. März 1980 in Frankfurt am Main geboren. Nach dem Abitur in Rüsselsheim machte sie ein Volontariat beim Privatsender RTL Hessen und stand später zunächst als Reporterin für die Frühnachrichten vor der Kamera, dann wurde sie Wetter-Moderatorin in den RTL-Nachrichtensendungen. 2009 präsentierte sie das RTL-Sommerspecial „Life – Das Magazin“, außerdem war sie regelmäßig Reporterin beim RTL-Spendenmarathon. 2006 lernte Miriam Lange bei einem Termin in Dortmund den Manager Sebastian Biener kennen, 2012 heiratete das Paar ganz romantisch in einer Hütte an der Gletscherstation der Zugspitze. Die beiden haben zwei Kinder. Luis ist drei Jahre alt, Lenn acht Monate. Nach der Babypause fing die News-Lady gerade wieder in Teilzeit bei RTL an zu arbeiten. Im Wechsel mit Kollegin Nazan Eckes moderiert sie die Formate Punkt 12 und Explosiv. Parallel führt sie den Blog „Mama Miriams Momente“, auf dem sie über ihr Leben als Mutter berichtet. Sie arbeitet als Gastdozentin an der FHM Köln und bietet als Coach Moderations- und Präsentations-Seminare, sowie Workshops für Unternehmen an.


 

Artikel von www.top-magazin.de/duesseldorf