Lifestyle

Glamour Girls

Das fulminante Finish für jeden Glamour-Look sind Statement-Pieces aus Gold oder Silber. Funkelnde Diamanten sorgen für magische Momente. Hier zeigen vier Düsseldorfer Schmuck-Koryphäen ihre Lieblingsstücke.


 

EXQUISIT! Christel Heilmann zieht es wieder an die Kö. Im Concept-Store Breuninger präsentiert die Schmuck-Expertin bis 31. Dezember in einem Pop-up-Store ihre Diamanten-Kollektion und eine Auswahl an Frank-Muller-Uhren. Ihr Herz hängt an dem prachtvollen Collier mit Burma-Rubin aus 18 kt Weißgold. Jedes einzelne Blatt ist mit Navette- und Baguette-Diamanten eingefasst. Dazu passen die Rubin-Ohrringe (großes Foto). Eine Glanzleistung ist auch das Collier mit champagnerfarbenen Brillanten und Milchquarz mit dazu abgestimmten Ohrringen. Opulenter Blickfang: der Ring mit Diamanten, Rauch- und Milchquarz –  alles 18 kt Gold. www.christelheilmann.de


EDEL: Bärbel Schubart zeigt innovative Goldschmiedekunst – Ring mit Tansanit aus Graugold, 18 kt – gefertigt in dem hauseigenen Meisteratelier im Herzen Düsseldorfs. Der Anspruch: Form und Material in die perfekte Dimension zu bringen. Mit Leidenschaft und Hingabe hergestellt, ist jedes Schmuckstück ein Unikat.
www.goldschmiede-schubart.de

 

 

 

 


HOCHKARÄTIG! Johanna Baumgartner, Country Manager Deutschland von Baunat, zeigt die Highlights der Kollektion des belgischen Diamant Juweliers. Rechte Hand: Entourage Ring mit Saphir und Diamanten, diamantenes Tennisarmband. Linke Hand: Memoire Ring mit 7 Diamanten, 3 Karat Solitärring, sowie diamantene Trilogie Ohrringe und diamantener Anhänger, alles aus 18 kt Weißgold. Die Kollektion kann im Düsseldorfer Showroom angesehen oder direkt online bestellt werden. Lieferzeit ca. 10 Tage, 30 Tage Rückgaberecht. Auch Maßanfertigungen möglich.
www.baunat.com
sowie www.baunatdiamonds.com


EXKLUSIV: Christine Kube hat eine Leidenschaft für zeitgemäße Preziosen. In ihrem Store auf der Königsallee bietet sie eine reizvolle Palette an Schmuck namhafter Manufakturen und junger Designer. Ihre Favoriten: Ketten mit ausgefallenen Anhängern – von oben nach unten: „Rendezvous“ von Gellner, graue Tahitiperle mit naturfarbenen Diamantbriolettes; 2. „petit point“ Kugel, schwarz rhodiniert ausgefasst mit naturbraunen Brillanten;
3. „Endlos“ von schmuck-werk mit 56 weißen Brillanten;  4. „Pokal“ von Georg Spreng, mit orangefarbenem Citrin. Alles 18 kt Weiß-, Gelb- oder Rotgold. www.christinekube.de

Artikel von www.top-magazin.de/duesseldorf