Lebensart

Safari in the City


„Inspiriert vom südafrikanischen Namibia, von majestätischen Wildtieren und Blüten, die zur Regenzeit ihre Pracht entfalten“ – so präsentiert sich die Marc Cain-Kollektion. Foto: Marc Cain

 

 

Frühlingserwachen in der Großstadt. Modisch gesehen, wird es eine wilde Saison. Marc Cain schickt seine Models im Safari-Look über den Catwalk, Balmain interpretiert die Cargo Shorts neu, Miu Miu setzt auf Combat Boots, Prada auf Trekking-Sandalen und Stetson auf Tropen-Helme.

 

Der Trend

Khaki, Camel und Palm Green sind die Basisfaben, Camouflage und Tropenprints sind die Muster der Stunde, aber erst die Kombination aus weich fließenden, transparenten Stoffen mit kräftiger Baumwolle, Canvas und Lederaccessoires gibt dem Look den ultimativen Kick. Cooler Nebeneffekt: Last-Season-Leo-Prints bekommen einen neuen Lebensraum.

 

Das Styling

Camouflage complete ist etwas für Rambo, aber modisch ein No-go. Besser: Beige und Khaki als edle Basics mit Key-Pieces oder Safari-Accessoires mixen. Wichtig: Möglichst in der Farbgruppe bleiben. Cremeweiß ist okay, braunes Leder auch, aber bitte kein Schwarz oder Jeans kombinieren – das sind Style-Crasher. Was geht: Animal-Prints von Snake bis Leo, sparsam eingesetzt, kombinieren.

 

 

 

Seidenbluse von Fabiana Filippi, gesehen bei breuninger.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Sandaletten von Pinko

 

 

 

 

 

 

 

Camouflage-Bag von Pinko

 

 

 

 

 

 

Schal von Marc Cain

 

 

 

 

 

 

 

 

Tasche von Marc Cain

 

 

 

 

 

 

 

 

Sandalette von Steffen Schraut

 

 

 

 

 

 

 

 

Jacke von Sacai, gesehen bei mytheresa.com

 

 

 

 

 

 

 

Cargo-Shorts von Balmain, über breuninger.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Tropen-Helm von Stetson

 

 

 

 

 

 

 

 

Combat Boots von Miu Miu, gesehen bei mytheresa.com

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/bonn