Genuss

Von Kuchen bis Crumble

So süß schmeckt der Herbst: Was gibt es Schöneres, als an einem verregneten Herbsttag einen duftenden Kuchen aus dem Ofen zu holen!? Unsere liebsten Zutaten? Natürlich Äpfel, Birnen und Nüsse! Die haben jetzt Saison.


Apfel-Crumble mit Honig und Pekannüssen

 

Zutaten

(für eine Form von 20 cm Durchmesser / 6–8 Portionen)

Streuselteig

• 120 g Weizenmehl
• 110 g Rohrohrzucker
• 1/4 TL gemahlener Zimt
• 1/4 TL Salzflocken
• 100 g Pekannüsse
• 90 g kalte Butter

Apfel-Honig-Füllung

• 850 g Äpfel (ca. 4 Stück)
• 75 ml flüssiger Honig
• 2 EL Maisstärke

 

Zubereitung

Alle Zutaten außer der Butter in der Küchenmaschine oder im Blitzhacker ziemlich fein mahlen. Die Butter würfeln, zur Mehlmischung geben und alles zu einem krümeligen Teig zusammenfügen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in Scheiben oder Schnitze schneiden. In einer großen Schüssel mit Honig und Maisstärke mischen. Die Äpfel in eine flache Auflauf- oder Tarteform füllen (keine Springform, denn dort läuft die Füllung aus). Die Streusel gleichmäßig darauf verteilen. In der Mitte des Ofens 40-45 Minuten backen, bis der Streuselteig goldbraun ist und die Füllung Blasen wirft. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Mit Karamell-Vanille-Sauce servieren.

 


 

Frittierte Apfeltaschen mit Karamell

 

Zutaten

(für 10 Stück)

Mürbeteig

• 165 g Weizenmehl
• 2 TL Zucker
• 1/4 TL Salzflocken
• 1/2 TL gemahlener Zimt
• 100 g kalte Butter
• 3–5 EL eiskaltes Wasser

Apfelfüllung

• 250 g Äpfel (ca. 2 Stück)
• 3 EL Zucker
• 25 g Butter
• 1/4 TL Salzflocken
• 1/2 TL gemahlener Zimt 1 TL Maisstärke
• 1 TL frisch gepresster Zitronensaft

Zum Frittieren

• 750 ml Pflanzenöl (z. B. Maiskeimöl)

 

Zubereitung

Top-Magazin-Bonn_Von-Kuchen-bis-Crumble-3Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Zimt in einer Schüssel mischen. Die Butter würfeln und zur Mehlmischung geben. Mit den Fingern zu einem krümeligen Teig zusammenfügen. Wasser dazugeben (mit wenig beginnen und bei Bedarf mehr hinzufügen) und mit einer Gabel vermischen, bis die Teigkrümel beim Zusammendrücken zusammenkleben. Den Teig auf Frischhaltefolie legen, etwas flach drücken, einwickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde, am besten aber über Nacht, kühl stellen

Apfelfüllung: Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Den Zucker in einem Topf mit schwerem Boden auf mittlerer Stufe erhitzen. Wenn er am Rand zu schmelzen beginnt, vorsichtig mit einem Löffel zur Mitte rühren, bis der gesamte Zucker geschmolzen und goldbraun ist. Vorsicht, er brennt leicht an! Die Butter stückchenweise zum Zucker geben und nach jedem Stück umrühren. Apfelwürfel, Salz und Zimt hinzufügen und 4-5 Minuten köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich werden. Maisstärke und Zitronensaft in einer Tasse mischen, unter Rühren zu den Äpfeln geben und etwa 1 Minute köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas andickt. Auskühlen lassen.

Fertigstellen und frittieren: Den Teig einige Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem Ausstecher oder einem Glas kleine Kreise von 7-8 cm Durchmesser ausstechen. Die Hälfte der Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Auf jeden Teigkreis einen gehäuften Esslöffel Füllung geben. Die Ränder mit Wasser bestreichen, mit einem zweiten Teigkreis bedecken und den Rand mit einer Gabel festdrücken. Die Apfeltaschen bis zum Frittieren kühl stellen. Das Öl in einem hohen Topf mit schwerem Boden (es sollte etwa 3 cm hoch stehen) auf 180 °C erhitzen (mit einem Küchenthermometer kontrollieren). Jeweils zwei Apfeltaschen hineingeben und 5-6 Minuten frittieren, nach der Hälfte der Zeit wenden. Die Temperatur auf 180 °C halten. Die Apfeltaschen mit einem Schaumlöffel auf Küchenpapier legen. Kurz abkühlen lassen.

Tipp: Schmeckt warm am besten.

 


 

Karamelliger Birnen-Streusel-Auflauf

 

Zutaten

(für eine Form von 20 cm Durchmesser / 6–8 Portionen)

Streuselteig

• 180 g Weizenmehl
• 160 g Haferflocken
• 135 g Rohrohrzucker
• 3/4 TL gemahlener Zimt
• 1/4 TL Salzflocken
• 175 g weiche Butter

Birnenfüllung

• 1 kg Birnen
• 2 EL Weizenmehl
• 35 g Butter
• 70 g Zucker
• 1/2 TL gemahlener Zimt
• 2 EL Cognac oder brauner Rum

 

Zubereitung

Top-Magazin-Bonn_Von-Kuchen-bis-Crumble-4Mehl, Haferflocken, Rohrohrzucker, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter hinzufügen und alles zu einem krümeligen Teig zusammenfügen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Mit gut der Hälfte des Teigs eine Tarteform auskleiden; dafür am besten einen Löffel verwenden, der Teig klebt an den Fingern. Den Teigboden in der Mitte des Ofens etwa 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Scheiben schneiden. Die Birnenscheiben mit dem Mehl mischen und auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Die Butter in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe schmelzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, den Zucker hinzufügen und die Temperatur reduzieren. Der Zucker sollte vollständig schmelzen und goldbraun werden. Vorsicht, er brennt leicht an! Gelegentlich umrühren. Zimt und Cognac nach und nach hinzufügen (vorsichtig, es spritzt!). Die Mischung scheint sich zunächst zu trennen, aber rühren Sie einfach weiter, bis der Zucker wieder schmilzt. Die Hälfte des Butterkaramells über die Birnen träufeln, darauf die restlichen Streusel verteilen und mit dem restlichen Karamell beträufeln. Den Auflauf im unteren Teil des Ofens 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 175 °C reduzieren und weitere 40-45 Minuten backen, bis der Streuselteig goldbraun ist und die Füllung Blasen wirft. Wenn der Streusel zu dunkel wird, mit Alufolie oder Backpapier abdecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Passt wunderbar zu Vanilleeis.

 


Die Rezepte stammen aus:

 

Top-Magazin-Bonn_Von-Kuchen-bis-Crumble-2Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies

erschienen im at Verlag

Rezepte und Fotos: Linda Lomelino
Umfang: 144 Seiten
Preis: 26 Euro
ISBN: 978-3-03800-961-0

Artikel von www.top-magazin.de/bonn