Menschen Top Magazin

6. Top Sommer-Nacht

Ein idyllischer Innenhof inmitten alter Gemäuer und ein verregneter Sommer, der uns für einen magischen Abend von seinen Kapriolen verschonte – sie bildeten die Kulisse für ein Event der besonderen Art: unsere 6. Top Sommer-Nacht in der Burg Heimerzheim.


 

Bis zum Schluss hatten wir gebangt und immer wieder gen Himmel geschaut. Immerhin war für den Abend ein Gewitter vorhergesagt. Doch es blieb trocken und es wurde eine fulminante Top Sommer-Nacht. Über 300 geladene Gäste – allesamt Kunden, Partner und Freunde des Verlags – feierten mit uns bis spät in die Nacht. Nach gewohnter Top-Manier kam auch die Kulinarik nicht zu kurz. Unser Lieblingscaterer Christoph Kappes und sein Team tischten ein Buffet der Superlative auf. Für ausgelassene Stimmung sorgte die mobile Party-Combo Happy Six, die mit Akkordeon, Kontrabass und Co. Evergreens der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre zum Besten gab. Entspannte Hintergrundmusik lieferte DJ Ronaldo, unter anderem künstlerischer Leiter der Klangwelle. Zwischendrin blieb ausreichend Zeit für angeregte Gespräche – mit alten Freunden und neuen Geschäftskontakten.

Und das alles inmitten herrschaftlicher Gemäuer, im Innenhof sowie in den nicht weniger charmanten Innenräumen der Burg Heimerzheim in Swisttal. Die Ursprünge des Anwesens reichen weit ins Mittelalter zurück. Seit sechs Generationen befindet es sich im Familienbesitz der Freiherren von Boeselager. Antonius Freiherr von Boeselager und Ilka Freifrau von Boeselager freuten sich über die Zusammenarbeit mit dem Top Magazin Bonn und ließen es sich nicht nehmen, die Top Sommer-Nacht selbst mitzuerleben.

Neben Christoph Kappes und Team kümmerten sich zahlreiche Sponsoren um das Wohl unserer Gäste. Sie schenkten Wein, Cocktails, Bier sowie Kaffee aus. Sie sorgten für eine stilvolle Blumendekoration, bereiteten Sushi zu oder spendierten Schokolade, Austern, Eiscreme, Zigarren und Whiskey. Sie kreierten eine stimmungsvolle Illumination und organisierten einen Shuttleservice zwischen Bonn sowie der Burg. Ihnen allen gebührt an dieser Stelle ein herzlichster Dank!

Artikel von www.top-magazin.de/bonn