Lifestyle Gesponserter Artikel

Die besten Smart Home Gadgets


 

Dank der neuen Technologien und der Digitalisierung ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Ihre eigenen vier Wände in ein Smart Home zu verwandeln. Doch nur weil es die intelligenten Alltagshelfer noch nicht lange gibt, bedeutet es nicht, dass Sie viel Geld ausgeben müssen. Sie können gerade an Lautsprechern, Glühbirnen, Überwachungskameras etc. sparen.

Es ist ganz egal, ob Sie Ihre Beleuchtung im Haus von der Arbeit aus steuern möchten, Musik oder Videos Streamen wollen oder Sie ein Sicherheitssystem im Haus installieren, es gibt eine Vielzahl an erstklassigen Smart Home Gadgets im Handel. Die meisten der Produkte können mit der Amazon Alexa oder dem Google Assistenten verbunden werden. Sie können Ihr zu Hause dann über die App auf dem mobilen Endgerät oder per Sprachbefehl steuern.

 

Amazon Echo Dot

Die vierte Generation ist bereits im Handel erhältlich. Ob Sie sich nun das Modell der dritten oder vierten Generation kaufen, ist abhängig davon, wie viel Geld Sie ausgeben möchten. Der Klang ist bei beiden Generationen kaum unterschiedlich und das ältere Modell gibt es bereits für ca. 30 Euro bei Amazon zu kaufen. Sie haben die Möglichkeit mit diesem kleinen Lautsprecher Musik zu hören, über Sprachbefehle oder über die App gekoppelte Geräte wie zum Beispiel den Staubsaugerroboter, das Licht, die Kameras etc. an und wieder auszuschalten und noch vielem mehr. Die Hardware des Amazon Echo Dot hat einen kleinen Vorteil zum Google Assistent und das ist der Audioausgang. Diesen hat der Google Home Mini leider nicht. Des Weiteren gibt es den Echo Dot der dritten und vierten Generation nun auch mit einer integrierten LED-Uhr. Das Gerät mit dieser praktischen Funktion ist um die 8 Euro teurer als das Standardmodell.

 

Google Nest Hub

Zwar liegt der Ursprung der Displays, bei dem Amazon Echo Show aber auch Google hat nachgezogen und das Konzept mit dem Google Nest Hub verfeinert. Das bezieht sich nicht nur auf das Display, sondern auch auf die Art und Weise, wie der Sprachassistent genutzt wird.

 

Wenn Sie sich den Google Nest Hub kaufen, dann erhalten Sie die gleichen Funktionen wie bei den Google Home Lautsprechern. Nur, dass Sie zusätzlich noch einen Bildschirm haben, der Ihre gesprochenen Befehle anzeigt. So können Sie kontrollieren, ob Google Ihre Ansage richtig verstanden hat. Sie können auch Webseiten direkt auf dem Bildschirm öffnen und haben so zum Beispiel sofort eine Rezeptsammlung zum Kochen, oder können Wetten bei Mr Green abschließen, ohne dass Sie das Display betätigen müssen. Sie können darüber auch die Smart Home Kameras steuern und sich die Bilder ansehen.

 

Der Amazon Echo Show hat eine eingebaute Kamera. Google hingegen entschied sich aufgrund von Datenschutz nicht dafür eine Kamera einzubauen. Das bedeutet auch, dass Sie keine Videoanrufe mit dem Gerät tätigen können und auf Geräte von Drittanbieter zurückgreifen müssen.

 

ConnectSense Smart Outlet 2

Wenn Sie auch Ihre Kaffeemaschine, den Fernseher oder andere elektronische Geräte über das Smart Home steuern möchten, dann können Sie das mit den ConnectSense Smart Outlet 2 Steckdosen machen. Dieser vielseitige Smart Plug hat insgesamt zwei Steckdosen und kann mit iOS als auch mit Android gesteuert werden. Auch mit der Alexa und dem Google Assistenten funktioniert dieses Gadget einwandfrei.

 

Philips Hue White LED

Die intelligenten Glühbirnen von Philips machen sich schon seit Jahren gut auf dem Markt und das hat einen guten Grund. Denn die Produktpalette von Philips ist groß und Sie können etwas für jeden Gebrauch finden. Sie können intelligente normale Glühbirnen kaufen aber auch Scheinwerfer, Lichtleisten, Leuchten und mittlerweile sogar Außenbeleuchtung Optionen. Sie können mithilfe Ihrer Smartphones, Tablets oder einem anderen mobilen Endgerät die Beleuchtung in Ihrem kompletten Haus steuern. Oder, wenn Sie sich zu Hause befinden einfach mit der Alexa oder dem Google Assistenten sprechen.

 

Image by Gerd Altmann from Pixabay

 

Artikel von www.top-magazin.de/