Travel Gesponserter Artikel

Geheimtipp für Karibik-Fans – Die versteckte Perle der Dominikanischen Republik

Üppige Palmenhaine, weißer Puderzucker-Sand, kristallklares Meer – so stellt man sich die Karibik vor. An genau so einem Traumstrand befindet sich der nagelneue „Club Med Michès“. Das Anfang 2020 eröffnete Club-Resort ist Teil der „Exclusive Collection“ des französischen Tourismus-Unternehmens. Dem exklusiven Titel macht das Luxus-Refugium in der Dominikanischen Republik alle Ehre – und hebt Club-Urlaub auf ein neues Niveau.


 

Völlig zurecht wird Michès auch die versteckte Perle der Dominikanischen Republik genannt. Das kleine Fischerdorf liegt an der malerischen Nordostküste des Inselstaats. Das Touristen-Zentrum Punta Cana ist mit dem Auto gut eine Stunde – und mit den Sinnen eine Ewigkeit – entfernt.
Die malerische Gemeinde zwischen den Nordhängen der Cordillera Oriental und dem Südufer der Samaná-Bucht ist bisher touristisch kaum erschlossen – und damit der perfekte Platz für Club Med um seine „Exclusive Collection“ zu erweitern. Das Unternehmen sicherte sich das absolute Sahnestück der Region direkt am paradiesischen Playa Esmeralda, einem 40 Kilometer langen Traumstrand auf dem Landvorsprung Punta el Rey.

 

Ein Resort – vier Welten

Was in dieser exotischen Idylle entstanden ist, ist ein Club-Resort der Extraklasse.
Als erstes seiner Art bietet es vier unterschiedliche „Boutique-Dörfer“, die auf die verschiedenen Bedürfnisse der Gäste perfekt zugeschnitten sind.
Die Zimmer des „Archipelago“ mit Privatpool und Außendusche direkt am unberührten Strand sind wie gemacht für verliebte Paare auf der Suche nach romantischer Zweisamkeit.
Auch der „Emerald Jungle“ ist eine exotische Oase der Ruhe inmitten der üppigen Vegetation eines Palmenhains, der nur Erwachsenen vorbehalten ist. Entspannungssuchende kommen am „Zen Pool“ mit der dazugehörigen Healthy-Bar voll auf ihre Kosten.
Alle, die sich weniger Abgeschiedenheit und dafür mehr authentisches Karibik- Feeling wünschen, sind im „Caribbean Paradise“ genau richtig. Von den Zimmern in den typisch bunten Farben der Dominikanischen Republik direkt im Zentrum der Anlage sind es nur wenige Meter bis zum gigantischen Pool und vielen aufregenden Aktivitäten.
Wie gemacht für Abenteuerlustige ist auch die „Explorer Cove“. Der speziell auf Familien zugeschnittene Bereich befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kinderclubs und Sportanlagen. Besonderes Highlight der für Groß und Klein maßgeschneiderten Unterkünfte sind die Familiensuiten im exklusiven „La Perla“-Bereich am Wasser mit privatem Zugang zum Swimmingpool und der Familienbar.

 

„Archipelago“ – Suiten mit Privatpool direkt am Sandstrand.

 

Es sind vier faszinierende Welten, die jede auf ihre ganz spezielle Weise der Philosophie der „Exclusive Collection“ mehr als gerecht wird. Es geht um Luxus in einer neuen Dimension. Exklusivste Ausstattung, ein Service-Level, bei dem kein Wunsch unerfüllt bleibt, kulinarische Höhepunkte, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden – an vier traumhaften Destinationen hat Club Med diese Vision bereits Wirklichkeit werden lassen.
„Exclusive Collection“-Resorts gibt es auf Mauritius und den Malediven, sowie in Italien und den französischen Alpen. Dazu kommen separate „Exclusive Collection“- Bereiche in zehn weiteren Resorts an den schönsten Plätzen der Welt.
Der Club Med in Michès ist das jüngste Mitglied der Luxus-Riege. Zur großen Eröffnung Anfang des Jahres versammelte sich die gesamte Weltpresse in der Dominikanischen Republik. Selbst der Präsident des Landes war dabei.

 

Eins mit der Natur

Michès ist eine Destination der Sonderklasse, die sich perfekt in die Natur einfügt. Die liebevoll gestalteten und hochwertig ausgestatteten Zimmer und Suiten sind in kleinen Einheiten untergebracht. Die Häuser sind teilweise mit Stroh gedeckt. Keines der Gebäude ist vom Meer aus inmitten der üppigen Vegetation zu erkennen – das gehört zur Philosophie von Club Med.
Mehrere riesige Pools verteilen sich großzügig über die ganze Anlage. Das Resort ist so weitläufig, die Aufteilung so durchdacht, dass es einem zu keinem Zeitpunkt „voll“ vorkommt, sondern es sich vielmehr anfühlt, als gehöre einem dieses Paradies fast ganz allein.
Im Gegensatz zum zweiten Club Med der Dominikanischen Republik im Touristen- Hotspot Punta Cana, der im typisch karibisch-farbenfrohen Stil gestaltet ist, muten die kubischen Gebäude in Michès geradezu puristisch an.
Geheimtipp: Wer beide Seiten erleben will, mietet sich nach der Ankunft in Punta Cana für einige Nächte dort im Club Med ein. Vorteil: vom Flughafen ist das Resort nur 10-15 Minuten entfernt. Ideal, um sich von Reisestrapazen zu erholen – obwohl sich beides in Grenzen hält. Von Frankfurt aus kann man direkt nach Punta Cana fliegen. Der Hinflug dauert ca. zehn Stunden. Zurück schafft man es dank günstiger Winde in achteinhalb.

 

Steaks all inklusive – im Cool & Copper.

 

Hat man sich an die Zeitverschiebung – fünf Stunden ist es im Karibik-Paradies früher als in Deutschland – und die warmen, aber nie zu heißen, Temperaturen gewöhnt, ist die gut einstündige Fahrt nach Michès eine willkommene Abwechslung. Der Transfer erfolgt bequem per Limousine oder Kleinbus de Luxe. Genuss mit gutem Gewissen
Überhaupt steht höchster Komfort in dem brandneuen Club Resort im Vordergrund, ebenso wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Soziales Engagement, sparsamer Umgang mit Ressourcen und Regionalität bei der Beschaffung der Lebensmittel werden im Club Med Michès großgeschrieben.
Möglichst wenig Essen soll weggeschmissen werden. Trotzdem sind die opulenten Buffets an optischer Raffinesse und geschmacklicher Qualität und Frische kaumzu überbieten. Live-Cooking Stationen und A La Carte-Angebote runden das außergewöhnliche kulinarische Programm ab. Das Tolle: selbst das gigantische 1-Kilo- Tomahawk-Steak im noblen Steakhaus „Coal & Copper“ ist im All-inclusive Preis inbegriffen. Überhaupt kann man den Geldbeutel getrost bis zur Abreise im Zimmersafe lassen.
Selbst die modernsten Freizeitaktivitätenwie zum Beispiel das Mieten eines E-Surfboards kosten nichts extra.

Was das Mega-Steak für Fleischfans ist, ist für Kinder der „Secret Chocolate Room“ im Familienrestaurant. Nach dem Abendessen erhalten kleine Nachwuchs-Gourmets einen Pass für das streng geheime Süßigkeiten-Paradies. Ein Raum voller zuckriger Leckereien – hier werden die Träume aller Naschkatzen wahr. Die Kleinen können unter vielen Süßigkeiten auswählen und diese dann in einen Schokoladenbrunnen tauchen. Auch für die Erwachsenen ist nach dem Abendessen natürlich der Spaß nicht vorbei. Es gibt verschiedene Bars, die tagsüber wie nachts auf einen leckeren Cocktail, ein feines Glas Wein oder – als besonderes Highlight – wie die Healthy Bar im (!) „Zen-Pool“ auf einen gesunden Smoothie einladen. Ein unvergessliches Erlebnis ist auch ein kühles Gläschen Moët-Champagner bei einer der regelmäßig stattfindenden Sundowner-Partys im unberührten Puderzucker-Sand, wenn die Sonne über dem Meer versinkt.

 

Das ultimative Gefühl mit atemberaubendem Ausblick: Redonda.

 

Unterhaltung auf höchstem Niveau

Ein variantenreiches Show-Programm ist im Club Med Michès ebenfalls geboten. Statt auf einer festen Showbühne finden die beeindruckenden Darbietungen mal im Bar-Bereich, an und sogar im Pool oder auch am Strand statt. Wer sich von den erstklassigen Aufführungen im „Cirque du Soleil“-Stil inspiriert,selbst gerne mal artistisch ausprobieren möchte, kann sich unter fachmännischer Anleitung am Trapez versuchen und durch die karibischen Lüfte schweben. Die Belohnung für Mut und Überwindung ist ein Erlebnis, das man so schnell garantiert nicht wieder geboten bekommt. Gleiches gilt auch für einen Tagesausflug auf den nahegelegenen Montana Redonda.

Schon die Auffahrt auf den Berg im offenen LKW über unbefestigte Straßen ist nichts für Angsthasen. Und auch oben angekommen sollte man besser schwindelfrei sein. Denn auf dem Gipfel warten einige spektakuläre Höhenschaukeln. Friedvoll über dem nichts schwingen, die Luft teilt man sich nur mit Adlern, die auf gleicher Höhe ihre Kreise ziehen – das sind Urlaubserinnerungen, die für immer bleiben.
Und auch in weniger luftigen Höhen ist das Freizeitangebot nicht minder variantenreich. Von Yoga auf einem Baumplateau mitten in der tropischen Natur in Begleitung von klassischer Live-Musik, über ein anspruchsvolles Putting-Green für Golffreunde bis zu Reitausflügen in den Dschungel oder entlang des einsamen Sandstrandes ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

 

„Where Peace & Wellness meet.“ – Yoga

 

Großzügige Poollandschaft mit Meerblick.

Entspannungssuchende finden himmlische Ruhe im gut separierten, großzügigen Spa-Bereich mit eigenem Pool oder ziehen sich einfach mit einem Buch auf eines der einladenden Daybeds am kilometerlangen Traumstrand zurück. Besonders toll für Leseratten: die großflächig angelegten Pools haben verschiedene Tiefen, sodass man sogar im kühlen Nass gemütlich schmökern kann oder einfach nur den Blick in die traumhafte Umgebung eines der schönsten Fleckchen der Erde genießt. Denn das hat der Club Med in Michès auf jeden Fall aufgetan und mit dem luxuriösen Resort zu einem Urlaubsziel der Extraklasse gemacht.

 

 

Text: Ralf Kern / Fotos: Club Méditerranée Deutschland GmbH

 

 

Artikel von www.top-magazin.de/