Freizeit

Scooter für die City – Praktisch und beliebt

Cityroller sind ein immer beliebter werdendes Fortbewegungsmittel für die Stadt. Erwachsene, Jugendliche und Kinder nutzen die Scooter um schnell von A nach B zu kommen. Damit Sie wissen, welcher Scooter am besten zu Ihnen passt, haben wir Ihnen hier einen kleinen Ratgeber verfasst, der Ihnen verschiedene Modelle vorstellt.


 

Welche Grundlegenden Typen von Cityrollern bzw. Rollern gibt es?

 

Die Auswahl auf dem Markt ist natürlich groß. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Rollern mit kleinen und großen Rädern, klappbaren Cityrollern und elektrischen Cityrollern. Und dann gibt es noch die Stunt Scooter, die von vielen dazu genutzt werden, um tolle Tricks damit durchzuführen. Diese werden beispielsweise im Stunt Scooter Shop von Chilli angeboten. Dort finden Sie breites Sortiment an Scootern und Zubehör.

Welche Vorteile hat ein Scooter für die City?

Das geringe Gewicht und die in den meisten Fällen vorhandene Möglichkeit des Zusammenklappens machen die Scooter zu einem praktischen Begleiter zur Arbeit, zur Schule, an die Uni oder einfach für eine kleine Fahrt durch die Stadt.

Cityroller werden als Spielzeug eingestuft und können daher auch im ÖPNV bedenkenlos mitgeführt werden. Wer einen Roller besitzt, kann diesen auch jederzeit im Auto verstauen und bei Bedarf eine Runde drehen. Da die Roller rauf dem Bürgersteig fahren dürfen, konkurrieren Sie nicht mit dem Großstadtverkehr.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Scooters achten?

Auch wenn für die Nutzung von Rollern in der City keine Fahrerlaubnis gefordert wird und kein Nummernschild vorhanden sein muss, ist es doch sehr wichtig, auch beim Kauf eines Cityrollers auf verschiedene Dinge zu achten.

Schließen Sie auf jeden Fall bei häufiger Nutzung eine private Unfallversicherung ab. Sollten Sie stürzen und / oder dabei andere Personen oder Gegenstände beschädigen, muss eine Versicherung vorhanden sein. Auch eine Haftpflichtversicherung ist zu empfehlen, die Unfälle mit dem Roller einschließt.

Tragen Sie einen Helm, Knieschoner und Armschoner. Wenn möglich, ziehen Sie auch Handschuhe über. So können Sie sich im Falle eines Sturzes vor vielen größeren Verletzungen schützen.

Selbstverständlich sollte auch die Qualität des Scooters an erster Stelle stehen. Greifen Sie nicht unbedingt zum günstigsten Produkt, das Sie im Internet oder im Laden finden. Die Qualitätsunterschiede sind gravierend in Bezug auf die Sicherheit und die Langlebigkeit des Rollers. Achten Sie auch auf die Qualität der Bremsen und machen Sie vor dem Kauf am besten eine Probefahrt. So bekommen Sie schnell ein Gefühl für den neuen Roller.

Lassen Sie sich am besten beraten, um den perfekten Scooter für Ihre Bedürfnisse zu finden. Soll er zusammenklappbar sein? Soll er einen elektrischen Antrieb haben? Möchten Sie eventuell auch Tricks mit dem Scooter durchführen? Diese und viele weitere Überlegungen spielen in die Entscheidungsfindung mit hinein und geben letztendlich den Ausschlag, mit welchem Cityroller Sie demnächst über die Straße brausen.

Artikel von www.top-magazin.de/