Freizeit

Wir sind immer Online – Welche Auswirkungen hat das auf die Psyche?

In der heutigen Gesellschaft ist das Smartphone kaum mehr wegzudenken. Selbst kleinste Handlungen, wie das Abendessen, das Fahren mit der Bahn oder auch der Besuch des Fitnessstudios werden in Storys geteilt. Viele Kinder und Jugendliche wachsen mit dieser dauerhaften Online-Verfügbarkeit auf, was dazu beiträgt, dass sich die Generationen über das dauerhafte Involvieren des Smartphones in den Alltag streiten. Doch seit auch das Berufsleben von der immerwährend Digitalität umfasst wurde, kann kaum mehr ein Arbeitnehmer abschalten. Im Urlaub oder beim Abendessen zuhause vibriert das Geschäftshandy, auf dem noch ein wichtiger Anruf des Chefs empfangen werden muss.


 

Das Internet auf dem Smartphone, mit all seinen Nachteilen aber auch seinen Vorteilen, ist heute absolut notwendig. Daher sollten Sie sich beim Kauf eines neuen Handys unbedingt mit den Tarifoptionen auseinandersetzen. So sparen Sie bares Geld.
Online erhalten Sie die Gelegenheit den besten Smartphone-Tarif zu finden. Bei Verivox steht Ihnen eine umfassende Suchmaske zur Verfügung. Füllen Sie diese aus und erhalten Sie den Überblick bei Ihrem Handytarif Vergleich. Welcher Anbieter stellt Ihnen mehr Datenvolumen zur Verfügung? Wo sind die Freimuten in alle deutschen Handynetze unbegrenzt? Im Handumdrehen finden Sie einen Tarif, von dem Sie in allen Lebenslagen mit dem Smartphone profitieren.
Doch wann sollten Sie das Smartphone auch einmal ausschalten? Gibt es Bereiche des Lebens, die dem Menschen heute zur Last werden, da die stetige Online-Verfügbarkeit schon an der Tagesordnung ist?

 

Abschalten ist im Urlaub unmöglich

Ein Nachteil des steigen Online-Seins ist sicherlich das erschwerte Abschalten. Vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die in einer hohen Position beschäftigt sind, fällt es schwer, das Smartphone auszuschalten. Selbst im Urlaub gehört zu dem wundervollen Rauschen des Meeres und dem Zwitschern der Vögel das Geräusch eines vibrierenden Smartphones.
Dies sollte jedoch nicht zu einer Angewohnheit werden. Denn wer nicht einmal im Urlaub von der Arbeit abschaltet, dem drohen nicht nur psychische, sondern auch körperliche Folgen. Kann die Psyche sich nicht regenerieren, steht aber dennoch stetig unter Druck, wirkt sich dies in körperlichen Symptomen aus. Viele Menschen leiden unter einem Burn-Out. Doch manche Menschen spüren den Druck nicht psychisch, sondern physisch. In stetigen Kopfschmerzen, Zahnschmerzen oder einem Unwohlsein in der Magengegend, das einfach nicht vergehen will, drücken sich die stetigen Stressfaktoren deutlich aus.

Wer nicht beruflich in die stetige Verfügbarkeit eingebunden ist, der leidet eventuell anderweitig. Selbst für Privatpersonen, die eigentlich nur die Schönheit der Natur und die Auszeit genießen müssten, ist die Internetverfügbarkeit ein schweres Laster. Denn in Instagram ranken sich täglich hunderte von Fotos, die den wundervollen Urlaub von anderen Personen dokumentieren. Da muss jedermann natürlich mithalten können, weswegen aus dem Urlaub eine echte Hetzjagd nach dem perfekten Foto wird. Dies kann sich nicht nur negativ auf die Stimmung im Urlaub, sondern auch als Stress auf den Körper auswirken.

 

Viele Vorteile dürfen nicht in Vergessenheit geraten

Doch mit der ständigen Vernetzung sowie dem überall vorhandenen Internet geht nicht nur ein Nachteil für die menschliche Psyche einher. Vielen Arbeitnehmern hat dies auch immense Vorteile beschert. So beispielsweise die Flexibilität, von wo ausgearbeitet werden kann. In vielen Büros herrscht heute Flaute, denn die meisten Angestellten arbeiten von Zuhause aus. das muss nicht bedeuten, dass die wirklich bei sich zuhause sitzen. Vielmehr können Sie sich in einem netten Caffè niederlassen oder im Garten entspannt den Stress des Berufsalltags bewältigen. Zahlen zeigen hierbei deutlich, dass die Produktivität hierunter keineswegs leidet. Vielmehr sind die Angestellten produktiver. Denn in der Zeit, die Sie sich selbst einteilen können, werden mehrere kleine pausen eingebracht. Anstelle einer großen Pause zur Mittagszeit können bei Konzentrationstiefs kurze Auszeiten zur Fokussierung eingebaut werden.

Dies hat einen sehr positiven Effekt auf die Psyche. Der Mensch kann aufatmen und empfindet die Arbeit nicht mehr als Belastung. Vielmehr kann sie locker in den Alltag eingebunden werden. Viele Aufgaben erledigen sich wie von selbst, denn das Nachladen der Energie ist problemlos möglich.

Für Sie als Privatperson bringt der ständige Begleiter Internet ebenfalls zahlreiche Vorteile. Wenn früher über Telefonate abgeklärt werden musste, wo man sich trifft, ist man heute flexibel. Spontane Unternehmungen sind längst nichts Unbekanntes mehr, machen Freude und lassen sich ein den Alltag einbauen, um diesen Aufzulockern. Zudem können persönliche Momente schneller mit engen Freunden oder Verwandten geteilt werden. Ein Schnappschuss des Nachwuchses in einer besonderen Situation wird heute in Echtzeit auf das Smartphone von Onkel, Tante, Oma und Opa gesendet.

 

Artikel von www.top-magazin.de/