Lifestyle

Die neuesten Hochzeitstrends 2020

In den meisten Bereichen des Lebens zeichnen sich Jahr für Jahr neue Trends und Entwicklungen ab – auch das Thema Heiraten ist davon nicht ausgeschlossen. Welche Trends werden 2020 im Bereich Hochzeit angesagt sein?


Nachhaltigkeit trifft Hochzeitstrends

Ein immer mehr an Bedeutung gewinnender Bereich ist auch bei den Hochzeitstrends mittlerweile die Nachhaltigkeit. Auch am wohl schönsten Tag des Lebens wollen Brautpaare nicht die Umwelt vergessen. Immerhin sollen auch ihre Kinder noch in einer intakten und gesunden Welt aufwachsen können. Um dazu beizutragen, die Zukunft für alle zu sichern, trifft man auch beim Heiraten auf das Stichwort „plastikfrei“. Wie beliebt war doch der Brauch mit den Ballons. Die Hochzeitsgäste beschrifteten Karten und befestigten diese an mit Helium gefüllten Ballons. Diese steigen zu lassen, war über viele Jahre hinweg ein unverzichtbarer Trend bei Hochzeiten. Besonders der Rücklauf der Karten war sehr begehrt, wurden diese Karten manchmal sogar in anderen Ländern gefunden und an das Brautpaar retourniert. So schön dieser Brauch auch ist, damit ist jetzt weitgehend Schluss. Für manche Tiere können diese Ballons nämlich lebensgefährlich sein und zudem geht von diesen eine nicht unbeachtliche Belastung für die Umwelt aus. Alternativ wählen viele Brautpaare auch, dass anstelle von Ballons weiße Tauben frei gelassen werden. Die Tauben kommen nach ihrem „Auftritt“ wieder zum Besitzer zurück, wo sie bestens umsorgt werden. Und es bleibt kein Plastik in der Umwelt.

 

Reifrock vs. figurbetont

Richtige Traumhochzeiten waren das, als die Braut einen beeindruckenden Reifrock unter dem Brautkleid trug. Doch heute gehören Reifröcke der Vergangenheit an. Viel mehr legt Frau Wert auf ein figurbetontes Outfit. Dabei verzichtet sie gerne auf viel Schnickschnack. Das neue Buzzwort der Zukunft heißt „Clean Chic“. Der Weg führt weg von Boho und Hippie-Chic hin zu eher schlichten Kleidern mit weniger Details. Spitzen und pompöse Rüschen sind nicht mehr angesagt – weniger ist somit mehr. Angesagt werden in der kommenden Hochzeitssaison auch moderne Zweiteiler sein. Bestehend aus romantisch fließenden Stoffen, schmiegen sie sich figurbetont an den Körper der Braut. Ob Zweiteiler oder Brautkleid, bei der Formgebung überwiegt die Schlichtheit. Vielleicht gehört ein extravagantes Detail wie ein tiefer Rückenausschnitt dazu, aber viel mehr wird da nicht dabei sein. Ausgenommen davon sind kleine Details, wie etwa ein auffälliger Haarschmuck. Die Entscheidung liegt natürlich bei jedem selbst, aber in jedem Fall soll auch der Haarschmuck Braut und Bräutigam gefallen.

 

Da kommt Farbe ins Spiel

Die weiße Braut, der Bräutigam im schwarzen Anzug – dieses Bild wird man nächstes Jahr nicht mehr so häufig sehen. Denn Braut und Bräutigam scheinen bei der Wahl der Farbe ihres Outfits mutiger zu werden. Brautkleider in angenehmen Pastellfarben lösen das traditionelle Weiß ab. Die Herren greifen vermehrt zu Hosenträgern und Fliegen. Einen Wandel gibt es auch bei den Materialien. Selbst ausgefallene Materialien wie Holz oder Leder, wie zum Beispiel eine Fliege aus Holz werden zukünftig im Outfit des Bräutigams zu finden sein. Nicht selten wählt der Bräutigam auch einen Hut. Dass die Braut ihr Outfit während der Feierlichkeiten oft wechselt, ist weit verbreitet. So kann sie ohne Angst um ihr schönes Kleid ausgelassen feiern. Auch der Bräutigam geht dazu über, seinen Anzug, den er zur Trauung trägt, gegen einen feierlichen Smoking für den Abend zu tauschen.

 

Fazit

Natürlich stehen viele Brautpaare auf alteingesessene Traditionen. Aber hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltschutz müssen es nicht immer Luftballons sein, die man steigen lässt. Die Hochzeitstrends 2020 versprechen auch mehr Mut zu Farbe und Material. Pastellfarbige Brautkleider, Fliegen aus Holz, sowie andere Farb- und Materialkombinationen werden auf den Hochzeiten 2020 vielerorts vertreten sein. Was von den Trends jedes Brautpaar tatsächlich umsetzt, bleibt natürlich ihnen überlassen. Selbstverständlich steht auch einer traditionellen Hochzeit mit weißem Kleid und schwarzem Anzug nichts im Wege.

 

Bildquelle: alexandralexey/clipdealer.de

Artikel von www.top-magazin.de/