Magazin Cover
Business

Büromöbel mit Wohlfühlfaktor

Einrichtungstipps für das Start-up-Office


 

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, muss wichtige Entscheidungen treffen und sein verfügbares Budget sinnvoll einsetzen. Die Relevanz der Büroeinrichtung wird leider von vielen Gründern unterschätzt. Dabei sollte diesem Thema durchaus erhöhte Aufmerksamkeit zukommen. Eine ergonomisch optimierte Büroausstattung leistet einen wertvollen Beitrag zur Arbeitseffizienz und steigert zudem nachhaltig das persönliche Wohlbefinden. Werden einige grundlegende Punkte beachtet, steht einer erfolgreichen Existenzgründung nichts mehr im Weg.

Intelligente Büroausstattung
für Jungunternehmer und Start-ups

Aufstrebende Start-ups, die am Beginn ihrer Geschäftstätigkeit stehen, haben häufig mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen. Dennoch darf keinesfalls an der falschen Stelle gespart werden. Wer ein Unternehmen gründet, muss gerade in der Anfangszeit viel Arbeit in das Businesskonzept investieren. Lange, kräftezehrende Tage im Büro sind keine Seltenheit, sondern eher die Regel. Um die körperliche Belastung im Arbeitsalltag weitgehend zu reduzieren, ist der Einsatz von ergonomisch geformten Einrichtungsgegenständen unabdingbar. Hochwertiges Mobiliar verbessert die Motivation sowie das Engagement der Mitarbeiter, kann aber auch vor krankheitsbedingten Ausfällen schützen. Eine falsche Sitzhaltung trägt nachweislich zur Entstehung von unangenehmen Kopf- und Rückenschmerzen bei. Aus diesem Grund sollten alle Schreibtische und Bürostühle über stufenlos regulierbare Einstellmöglichkeiten verfügen und eine gesunde, dynamische Körperhaltung unterstützen. Darüber hinaus muss auf genug Beinfreiheit sowie eine ausreichend große Arbeitsfläche geachtet werden. Großzügig bemessene Ablagesysteme schaffen Ordnung und erleichtern die Arbeitsorganisation. Hierdurch kann der individuell anfallende Stressfaktor deutlich gesenkt werden.

Repräsentative Büroeinrichtung
für wenig Geld

Unternehmensgründer und ihre Mitarbeiter, die oft lange Tage im Büro verbringen, wollen sich in ihrem Arbeitsumfeld rundum wohlfühlen. Ein inspirierendes, freundlich eingerichtetes Start-up-Office erhöht die Zufriedenheit der Angestellten und kann maßgeblich zur allgemeinen Produktivitätssteigerung beitragen. Die Büroeinrichtung muss sich sowohl durch Langlebigkeit als auch durch einen angemessenen Komfort auszeichnen, damit sie für viele Jahre ihren angedachten Zweck erfüllen kann. Auch wenn das begrenzte Budget manchmal ein Hindernis darstellt, sollten junge Existenzgründer dennoch auf ergonomisch geformte Qualitätsprodukte zurückgreifen. Es ist durchaus möglich, robuste und hochwertige Büromöbel gebraucht zu erwerben. Das mag zunächst nach Verzicht klingen, doch wer beim Kauf ein wenig verhandlungstaktisches Geschick beweist, kann seinen Arbeitsplatz mit voll funktionsfähigen Markenprodukten zu attraktiven Preisen ausstatten. Selbstverständlich lohnt es sich auch, Angebote genau zu vergleichen und eventuell die befristete Anmietung von Büroeinrichtung in Erwägung zu ziehen.

 

Moderne Lichtplanung schafft
ein motivierendes Arbeitsklima

Das Thema Ergonomie beschränkt sich nicht ausschließlich auf eine rückenschonende Sitzhaltung und höhenverstellbare Tische, vielmehr muss es als ganzheitliches Konzept verstanden werden. Eine gut organisierte Bürofläche verfügt über ein angenehm temperiertes Raumklima und sorgsam ausgerichtete Lichtquellen, die den Arbeitsplatz möglichst augenschonend ausleuchten. Der Schreibtisch wird im Idealfall parallel zum Fenster aufgestellt, um unerwünschte Reflexionen durch das einfallende Sonnenlicht zu vermeiden. Künstliche Beleuchtung, die im Büro unverzichtbar ist, sollte sowohl hell als auch blendfrei eingestellt werden. Leuchtstoffröhren lassen sich preiswert erwerben und punkten durch ihren relativ geringen Stromverbrauch.


 

 

 

Bildquelle: Kaiser+Kraft

Artikel von www.top-magazin.de/