LINK: Klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschauen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

frühjahrsmode Schöne S trickpullis und dicke Stiefel sind bald nicht mehr gefragt, es kann endlich wieder mehr Haut gezeigt werden. Die neuen Modetrends machen Vorfreude auf schöne Zeiten, angefangen von fließenden, seidigen Stoffe über pastellige und fröhliche Farben bis hin zu schicken Prints. Ob sommerliche Eleganz, ,,couturigem Chic", Glanzstücke oder ein frischer Mustermix, die Trends im Frühjahr und Sommer 2013 können sich sehen lassen. sche, die Harmonie der verschiedenen Weißtöne steht hier im Vordergrund. Der Komplett-Look ist absolut angesagt. Edel kommen natürlich auch die in stilvoller Abstufung herrlich feinen Nuancen an Nude-Tönen daher. Die sommerliche Sinnlichkeit reicht hier von Eierschale über Beige und Creme bis zu Sand und hellem Braun. Daneben harmonieren die sogenannten leckeren Baiser- und Candy-Farben wie zarte Rose, cremige Vanille und belebende Pistazie mit den aktuellen, lockeren und fließenden Schnitten. Wir freuen uns auf die neuen Trends Prints, leichte Stoffe ten, Haarbänder, Armbänder oder auch Handtaschen wieder. Auch grafische Muster sind hoch im Kurs. Egal ob Kleider, Pullover, Tops und Leggings, sie dürfen gerne mit Kreisen, Linien, Ethno- oder futuristischen Formen bedruckt auffallen. Und hier heißt es natürlich: je bunter und schriller, umso mehr Aufmerksamkeit. Daher sollten sich die Accessoires bei diesem Styling etwas zurückhalten. Weiß, Weiß, Weiß ­ und ein bisschen Nude Sie darf in dieser Saison in keinem Kleiderschrank fehlen, die Farbe Weiß wird zum erwünschten All-Over-Look. Ein weißes Oberteil mit weißen Shorts, das kleine Weiße mit der gleichfarbigen Handta- Sonnenschein zum Anziehen Sie bedeutet pure Lebensfreude und darf im Sommer endlich wieder raus, natürlich in vielen Schattierungen. Gelb gibt es in Pastell, als knallige Zitrone oder sanftem Senf und selbstverständlich mit passenden Accessoires. Wer denkt, dass Gelb nur dunkelhaarigen Frauen steht, liegt falsch, meinen die Designer. Die Allroundfarbe geht gerne eine kontrastreiche Beziehung mit Schwarz, dunklem Lila oder auch Marineblau ein. Gleich daneben gilt Rot als eine wunderbare Alternative, hell und leuchtend. Die feurig-schöne und verführerische Farbe findet sich in vielen Schattierungen und gerne auch in All-over. Hier darf wahlweise zu Volant-Rock, transparentem Oberteil, Blusenshirt oder glänzender Skinny-Hose gegriffen werden. Um die Farbpalette der Saison komplett zu machen, dürfen wir auch die frischen Urlaubsfarben wie sämtliche Türkistöne und Mint nicht verschweigen. TOP magazin 27 Flower Power Ein bisschen wild, ein bisschen opulent, ein bisschen aus der Zeit: die Designer finden für den Modesommer immer wieder neue Interpretationen der Muster- und Farbwelt der 60er und 70er Jahre. Was als großer Blumen- und Farbstrauß auf Shirts und Kleidern wirkt, findet sich auch als schönes Pendant in Ket-


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de