LINK: Klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschauen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

zeitumstellung hat an der Wer Uhr gedreht? Die Idee, durch einen Dreh an der Uhr Energie zu sparen, ist älter als man denkt. Bereits 1784 hat Benjamin Franklin, damals Botschafter der Vereinigten Staaten in Paris, in einem Brief über ,,die Kosten des Lichtes" an die Herausgeber einer Pariser Zeitschrift erwähnt, dass so der hohe Verbrauch an Kerzen reduziert werden könnte. Überzeugen konnte er aber niemanden. Es dauerte bis 1907, als der Engländer William Willett die Idee erneut aufgegriffen hat: Doch trotz Lobbyarbeit wurde die Sommerzeit von der britischen Regierung fürs Erste abgelehnt, bis sich am 30. April 1916 das Deutsche Reich, Österreich-Ungarn mit Großbritannien und Irland einig waren, in den Sommermonaten an der Uhr zu drehen. Die in Irland damals für die Sommerzeit eingeführte Bezeichnung ,,Daylight Saving Time", übersetzt Tageslicht sparende Zeit, beschreibt den Zweck: die Stundenzahl mit nutzbarem Tageslicht soll vergrößert werden. Doch schon seit Einführung der Zeitumstellung wird über Sinn und Unsinn diskutiert: Das Ziel, Energie zu sparen, gelingt nur teilweise. Laut Bundesumweltamt werde zwar abends elektrisches Licht gespart, jedoch werde besonders in den kühleren 24 TOP magazin


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de