LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

NACH geFragT HANNO FRIEDRICH ls ich ankomme, brodelt gerade die Espressomaschine auf dem Herd, das Telefon klingelt, und der Sohn des Hauses möchte gerne mit seinem Papa Lego spielen. Geht jetzt aber gerade nicht, denn das Telefon klingelt immer noch. Zuerst also drangehen, Appartment für ein Gastspiel klarmachen, Kaffee holen, draußen hinsetzen, erzählen. Der kleine Kerl hat unterdessen eine andere Beschäftigung gefunden. Hanno Friedrich grinst entspannt. Dann können wir ja loslegen. TOP: Was ist für Dich wichtig im Leben? Wie wichtig ist Dir dabei Dein privates Umfeld? Hanno Friedrich: Ohne berufliche Erfolge ab und zu und positives Feedback wäre ich ehrlicherweise sehr unzufrieden. Trotzdem am Ende immer wichtiger als alles andere: meine Familie. 018 TOP Magazin ein gespräch zwischen schauspieler hanno Friedrich und stephanie bulang-Matern. A TOP: Wie gehst Du vor, wenn Dir ein Stoff/eine Rolle angeboten wird? Hanno Friedrich: Grundsätzlich würde ich wohl keinen fiktiven Stoff ablehnen. Es sei denn, die Marschrichtung gefällt mir nicht. Abhängig von der Aufgabe: Denke ich, die Rolle ist mir eher fremd, hole ich mir Inspiration aus Filmen, Büchern, Musik und meiner Umwelt. Am Theater lasse ich die Rolle bei den Proben entstehen, ohne vorher zu viel zu wissen. Vor der Kamera bin ich textlich und inhaltlich sehr gut präpariert, so dass ich auf Anweisungen des Regisseurs schnell und souverän reagieren kann. Ansonsten schöpfe ich aus meinen Erinnerungen und Erfahrungen. TOP: Welche beruflichen Pläne hast Du in nächster Zukunft? Hanno Friedrich: Ich möchte wieder stärker das dramatische Fach bedie- nen. Auf einen kleinen Nenner gebracht: Verlierer, Schurken und Opfer spielen. Menschen mit Brüchen. Was für mich noch lange nicht ausgeschöpft ist, sind Hörspiele, Hörbücher und Moderation. Ich will weiter Regie führen und eigene Kurzfilmprojekte produzieren. Darüber hinaus werde ich mich auch musikalisch und in der bildenden Kunst ausprobieren. TOP: Bühne, Fernsehen, Film von ernsthaft bis Sketch. Was machst Du am liebsten? Und was ist die größte Herausforderung? Hanno Friedrich: Ganz ehrlich? Wenn Schauspiel, Musik und Komik zusammentreffen, das ist der größte Spaß. So bei unserer Produktion ,,ABBA Jetzt!", die ich seit dreizehn Jahren spiele. Die größte Herausforderung am Theater sind für mich Shakespeare und Kleist, da Fotos: sandra Then


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de